+++ Chronik des Volleyball-Fanclubs "Blaues Wunder 2000" +++

Chronik des Volleyball-Fanclubs "Blaues Wunder 2000"

Fanclub Blaues Wunder 2000 Foto 2
Chroniken der Jahre:
Chroniken der Jahre:
Chroniken der Jahre:
Chroniken der Jahre:

1998

Der Startschuss für den Fanclub fiel, als sich sechs Fans gemeinsam mit Trainer Klaus Kaiser, Mannschaftsleiter Michael Blätterlein und einem Vertreter der Sparkassenversicherung in einer Eck-Gaststätte auf der Blochmannstraße trafen, um über ein "Fan-Leben" zu sprechen.
An diesem Tag wurden Klaus Kaiser auf einem Zettel ein paar Ideen für den Namen eines Fanclubs präsentiert - darunter auch der Name "Blaues Wunder".
Einige Wochen später tagte man erneut, diesmal in der Margon Arena. Mit von der Partie war auch Steffen Grimm von der Dresdner Morgenpost.

Torsten Janas beschreibt seine Eindrücke von damals: "Man muss sich die Situation wie folgt vorstellen: Dass wir nicht abgestiegen sind, war ja irgendwie schon wie ein Wunder. Und nun wurden noch Basia Makowska, Kasia Zubel und Micki verpflichtet. Da war ich mir bewusst, dass hier in Dresden etwas ganz Großes entsteht. Und so sollte ein Name her, der in Dresden einen richtig "guten Namen" hat. Denn ich war mir sicher, dass der Fanclub von nun an durch ganz Deutschland reisen wird - und den Namen sollte keiner vergessen. Ein beeindruckender Verein sollte sich entwickeln - gemeinsam mit dem dann überall bekannten Fanclub.
Zum damaligen Zeitpunkt sind - neben den Münsteranern - nur wir Dresdner Fans überall mit hingereist. Und das nicht nur mit 5 Leuten ..."

Die Mitglieder engagierten sich fortan stark im Aufbauteam, beim Fanartikelverkauf und brachten so manches Tipp-Los an den Mann.

Das "Dresdner Zuspiel" titelte damals:

Die Fans sind unsere "siebente Frau"
Unsere treuen Fans erwiesen sich immer wieder als "siebente Frau". In der Sporthalle Gamigstraße mussten wir zuletzt sogar Zuschauer wegen totaler Überfüllung der Halle nach Hause schicken. Das wird natürlich in der neuen Spielstätte an der Bodenbacher Straße nicht mehr passieren. Unser Publikum stand stets hinter der Mannschaft und wir hoffen, das bleibt auch in dieser Saison so. Immerhin belegten wir gleich in unserem ersten Bundesligajahr im Zuschauerschnitt hinter dem mehrfachen Deutschen Meister USC Münster einen hervorragenden zweiten Rang.

Jetzt hat sich der "harte Kern" der Volleyball-begeisterten DSC-Anhänger sogar zu einem Fan-Club zusammengeschlossen. Er heißt "Blaues Wunder" und will dazu beitragen, dass unsere erste Mannschaft noch lautstärker bei Heimspielen - aber auch bei den schweren Auswärtsspielen - unterstützt wird. Chef des Fan-Clubs ist Torsten Elies.

↑↑↑


Saison 1999 - 2000

Fanclub "Blaues Wunder"-Clubchef Torsten Janas schaut zurück:

Blicke ich jetzt auf die abgelaufene Saison zurück, dann bekomme ich gleich noch einmal eine Gänsehaut.
Was waren das für Spiele, das Pokalendspiel gegen Schwerin oder das Play-off-Finale gegen Bayer 04 Leverkusen. Verlorengeglaubte Spiele haben "wir" gedreht, indem wir für unseren DSC die richtige Stimmung gemacht haben! Pauken, Rasseln, Fanfaren und unsere Stimmen waren dazu im Einsatz.
Am Ende eines solchen Tages waren die Gasdruckfanfaren leer, und wir mussten erneut auf Einkaufstour gehen. Auch unsere Stimmen hatten gelitten. Aber für einen echten DSC-Fan gilt: "Wer nach einem Spiel noch ordentlich reden kann, der läuft nach Hause."
Und getreu diesem Motto sind wir alle am 1. Mai nach Leverkusen gereist und waren live dabei, beim Spiel der Spiele. Über 2 1/2 Stunden hat die Mannschaft wahnsinnig gekämpft. Und auch wir waren - wie die Spielerinnen - an diesem Abend fix und alle.
Nach diesem Spiel haben wir noch mal alle Kräfte mobilisiert und sind am späten Abend zum Feiern beim Italiener eingerückt.

Wann endlich ist wieder Mai? Ich kann es gar nicht erwarten. Aber stimmt ja, vorher geht's ja noch nach Ankara, wie die Morgenpost berichtete, ach nein, Istanbul ist ja türkischer Meister geworden. Ja, aber wie kommen wir mit dem Bus in die Türkei? Oder kann uns da eine Fluggesellschaft ....

Als Fans des DSC freuen wir uns natürlich auch über jede neue Spielerin, die die Mannschaft verstärkt. Deshalb begrüßen wir an dieser Stelle ganz besonders Janine Ast und Josephine Brandt und wünschen Ihnen viel Erfolg beim - und vor allem viele "Tore" für den DSC.

PS: Ich hoffe, Ihr seid auch alle mal dabei, wenn es heißt: "Auf geht's zur Auswärtsfahrt !"

Euer Torsten

↑↑↑


Saison 2000 - 2001



Der Volleyball-FAN-Club "Blaues Wunder 2000" e.V. stellt sich vor.

Viele Versuche hat es gegeben, in diesem Jahr ist es endlich gelungen. Im Januar 2000 gründeten wir einen Fanclub mit Statut und allem, was dazu gehört. Wir beschlossen, unseren Club als gemeinnützigen Verein eintragen zu lassen. Zum Ende der Saison erhielten wir unsere Urkunde und dürfen uns nun offiziell "e.V." nennen, für uns ein gelungener Abschluss des vergangenen Jahres. Unser Verein hat zur Zeit neun Mitglieder und mit Melanie Schulz ein Ehrenmitglied. Sicher habt ihr uns in unseren roten Trikots mit dem Blauen Wunder und der aufgehenden Sonne schon gesehen. Ein Wunder hatten wir uns in der vergangenen Saison auch erhofft. Zu fast allen Spielen, auch auswärts und im Ausland sind einige von uns gefahren. Wir haben mit der Mannschaft gezittert und eigentlich bis zuletzt auf eine Medaille gehofft. Leider hat es ja nicht ganz gereicht, aber wir haben viel erlebt.

Höhepunkte im vergangenen Jahr waren sicher das Spiel in Leverkusen, zu dem sogar ein großer Bus gefahren ist, das Pokalfinale in Münster sowie die Play-offs in Berlin und Schwerin. Vielen Dank an dieser Stelle allen, die dabei waren und die Daumen gedrückt bzw. die Rasseln geschwungen haben. Wir haben aber auch die Nationalmannschaft in Bremen und die "Kleinen", die B-Jugend des DSC in Pirna bei der Ausrichtung ihrer Meisterschaftsendrunde unterstützt.

Das Leben des FAN-Clubs spielte sich jedoch nicht nur in der Volleyballhalle ab. Vor der Fahrt nach Creglingen waren wir auf dem Rothenburger Weihnachtsmarkt, in Leverkusen haben wir gemeinsam mit den dortigen Fans Karneval gefeiert und in Schwerin waren wir bowlen. Wir haben gegrillt, gemeinsam Geburtstage gefeiert und natürlich viel diskutiert. Auch in diesem Jahr werden wir die Mannschaft zu Hause und auswärts begleiten.

Kommt doch auch einmal mit. Je mehr mitfahren, desto günstiger ist es für den einzelnen Aber wir wollen auch die 2. Mannschaft auf der Blochmannstraße stärker unterstützen und öfter einmal nach Pirna zum VC Olympia fahren. Am Fan-Stand könnt ihr auch in diesem Jahr wieder auf die Spiele tippen und viele Preise gewinnen. Damit wird die Nachwuchsarbeit des DSC unterstützt. Das Angebot an Fanartikeln wird schrittweise erweitert. Äußert doch bitte eure Wünsche, vielleicht können wir sie erfüllen. Solltet ihr Fragen zu unserer Arbeit oder zu den Auswärtsfahrten haben, können wir euch hier auch helfen.

Der Volleyball-FAN-Club "Blaues Wunder 2000" e.V. wünscht allen eine spannende Saison mit hoffentlich vielen Siegen des DSC, ein faires Publikum, das auch dem Gegner Respekt zollt und uns allen natürlich viel Spaß.

↑↑↑


Saison 2001 - 2002



Hallo, liebe Freunde des DRESDNER VOLLEYBALLS!

Wir vom FAN-Club "Blaues Wunder 2000" e. V. möchten euch herzlich zur neuen Saison begrüßen. Das vergangene Jahr hat auch für uns viel Interessantes gebracht. Wir konnten einige neue Mitglieder gewinnen, die uns bei unserer Arbeit tatkräftig unterstützen werden.

Es ist uns in der vergangenen Saison gelungen, unsere Mannschaft bei jedem Spiel zu unterstützen. Ob in der Vorbereitungszeit, während der Winterpause in Wien, zu Punkt-, Pokal- oder CEV-Cup-Spielen in Kober und Bergamo, immer waren Fans aus Dresden dabei. Unser Dank gilt dabei auch all jenen fleißigen Vielfahrern, die nicht dem Fanclub angehören. Ohne euch und euer Engagement wäre dies nicht möglich gewesen. Wir rechnen wieder mit euch und sehen uns bestimmt beim nächsten Auswärtsspiel.

Aber auch in Dresden gab es viel zu tun. Ob bei der Vorbereitung der Halle, beim Fanartikelverkauf oder Topscoring, wir vom Fanclub waren und sind weiter bereit, den Verein zu unterstützen.

Einer der Höhepunkte der vergangenen Saison war für uns unser erstes Fanclubturnier auf der neuen Dresdner Beachanlage. Es hat uns zwar in der Vorbereitung viel Arbeit gekostet, aber drei schöne Tage mit Fans aus Karbach, Leverkusen, Hohnstädt und Pirna waren diese Mühe wert. Wir hoffen, dass es uns gelingt, eine Tradition daraus zu machen, an der künftig noch mehr Mannschaften teilnehmen.

Wie wird es in dieser Saison weitergehen? Diese Frage stellen sich viele Volleyballfreunde. Das Gesicht der Mannschaft hat sich verändert. Wir wollen uns hier bei Yvonne Zymara und Katja Wühler für schöne Spiele bedanken und ihnen viel Erfolg in ihrem neuen Verein, den "Roten Raben" wünschen. Herzlich begrüßen wir Yuliya Buyeva, Doreen Engel und Corina Ssuschke, die wir auch gern einmal im Fanclub sehen würden.

Wir hoffen, dass euch die neuen Fanartikel gefallen und dass der neue Kalender richtig einschlägt. Kommt doch wieder mal vorbei und schaut euch am Fanstand um. Hier bekommt ihr auch die aktuellsten Informationen über Auswärtsfahrten, Standorte der Hallen und anderes mehr.

Die Saison hat begonnen. Sie wird nicht leicht werden. Aber mit der Unterstützung aller Fans, zu Hause ebenso wie auswärts, können wir es schaffen, die Ergebnisse der letzten zwei Jahre zu verbessern. Die Mannschaft braucht uns alle, und wir zählen auf euch.

↑↑↑


Saison 2002 - 2003



Hallo, allen Volleyballfreunden,

nach der erfolgreichen letzten Saison, freuen wir uns auf die Spielzeit 2002/2003. Zur neuen Saison begrüßen wir Arnd Ludwig mit seiner Frau Loriann an der Elbe, der die verjüngte Mannschaft trainieren wird.

Ebenso stehen neue Spielerinnen in der Mannschaft, die wir Willkommen heißen. So freuen wir uns auf Christin Guhr, Grit Müller und Christiane Fürst. Wir wünschen allen viel Erfolg, dass sie einen guten Kontakt zur Mannschaft finden und dem Verein helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen.

In der letzten Saison waren Fans aus Dresden bei jedem Spiel der ersten Mannschaft dabei und sorgten für gute Stimmung. Der Höhepunkt der Auswärtsspiele für uns war der Sieg in Schwerin im Viertelfinale des DVV-Pokals. Nach einem spannenden Spiel gewannen sie mit 3 : 2. Danach kannte der Jubel keine Grenzen und wir genossen die Heimfahrt. Nach diesem Spiel waren wir gespannt auf das Halbfinale gegen den USC Münster. Als dieses Spiel souverän gewonnen wurde, war der DSC für das Finale gegen Hamburg in der Favoritenrolle, der er gerecht wurde. Dass dann das Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen Schwerin in drei Spielen verloren wurde, schmälerte den guten Eindruck der Saison nicht.
Deswegen möchten wir die letzte Saison zusammenfassen: Wir sind stolz auf unser Team!

Nach Abschluss der letzten Saison verabschiedeten wir uns von den Spielerinnen Ester Volicerova, Barbara Makowska, Katarzyna Zubel und Verena Brinkmann. Neben den Spielerinnen verließ auch Trainer Wolfgang Kipf den Verein. Wir wünschen allen auf ihrem weiteren Weg alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Es wurden auch die anderen Mannschaften des DSC und des VC Olympia Dresden angefeuert. So konnten wir den Sieg im sächsischen Pokalfinale der zweiten Mannschaft bejubeln.

Die Aktivitäten des Fanclubs waren nicht nur auf die Unterstützung der Mannschaften beschränkt. Neben der Weihnachtsfeier mit einem Bowling-Turnier veranstaltete der Fanclub vom 24. - 26. Mai 2002 wieder ein Beach-Volleyball-Turnier für Fanclubs. Das Turnier wurde auf der Beach-Volleyball-Anlage des DSC im Ostragehege durchgeführt mit den Fanclubs aus Karbach, Leverkusen, Pirna und Hohnstätt, die zum Teil mehrere Mannschaften gemeldet hatten. Es gewann die erste Mannschaft aus Hohnstätt. Neben den Spielen kam der Spaß natürlich nicht zu kurz, so dass wir bis spät in die Nacht noch zusammen saßen. Bedanken möchten wir uns bei den Sponsoren, die uns mit Getränken, Essen und T-Shirts geholfen haben: Feldschlößchen AG, Margonwasser, Restaurant Arena und Linne Textildruck. Das nächste Fanclubturnier ist geplant für das Wochenende 06.-09.06.2003 (Pfingsten).

Ein herzliches Dankeschön möchten wir auch dem Kreissportbund Dresden sagen, der dem Fanclub die Halle Bodenbacher Str. immer wieder kostenlos zur Verfügung gestellt hat als Gegenleistung für die Hilfe beim Herrichten und Aufräumen der Halle an den Spieltagen.

Wie üblich könnt ihr uns am Fanstand im Foyer bei den Heimspielen ansprechen, wenn ihr Anregungen oder Fragen habt oder Fanartikel kaufen möchtet. Wir werden auch in dieser Saison wieder versuchen, Fahrten zu den Auswärtsspielen zu ermöglichen.

Eine erfolgreiche Saison mit einer tollen Stimmung in der Halle wünscht allen Volleyballbegeisterten der
Volleyball-FAN-Club "Blaues Wunder 2000" e. V.

↑↑↑


Saison 2003 - 2004



Hallo allen Volleyballfreunden zur Saison 2003/2004,

auch in dieser Saison werden wir wieder Geduld mit der Mannschaft haben müssen. So muss die Mannschaft den Weggang von Peggy Küttner, Janine Ast und Yuliya Buyeva verkraften. Besonders Peggy hat die letzten Jahre den Volleyballsport in Dresden geprägt und sich auch uns Fans gegenüber stets als Kapitän verhalten. Wir wünschen allen drei Spielerinnen Erfolg auf dem weiteren Lebensweg.

Dafür können wir neue Spielerinnen begrüßen. Mit Jana Vavrova kommt eine Spielerin, die den Mittelblock verstärken wird und mit Anna Barnak eine neue Außenangreiferin. Wir sollten aber Anna nicht ständig mit Peggy vergleichen. Wir wünschen beiden Spielerinnen, dass sie sich schnell in Dresden einleben und der Mannschaft helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen.

In der Saison 2002/2003 haben wir die Abteilung Volleyball des DSC auf verschiedene Art und Weise unterstützt. Wir haben Spiele des VCO und der zweiten Mannschaft besucht und uns dort lautstark bemerkbar gemacht. Daneben halfen wir mit bei der Ausrichtung der verschiedenen Volleyballturniere, die in Dresden stattfanden (z.B. Striezelcup, Deutsche Meisterschaft der weiblichen B-Jugend, Regionalmeisterschaft C-Jugend). Wir leisteten auch persönliche Hilfe. So ist Sven seit geraumer Zeit als Übungsleiter im Jugendbereich tätig und Andreas war mit dem VCO teilweise als Physiotherapeut unterwegs.

Im Oktober 2002 veranstaltete der Fanclub ein Turnier zu Gunsten der Flutopfer. Dazu begrüßten wir Mannschaften verschiedener Sponsoren des DSC sowie unsere Freunde aus Grimma. Über die Teilnahme der Fans des SV Hohnstädt freuten wir uns besonders, da auch Grimma massiv von der Flut betroffen war. Von den Sponsoren traten als Mannschaften Signal Iduna Versicherung und S&P Sahlmann Planungsgesellschaft mbH an. Die Feldschlösschen AG und die Margon Brunnen GmbH stellten Getränke unentgeltlich zu Verfügung. Dafür und für die Spenden herzlichen Dank.

Wir werden auch in dieser Saison wieder alles geben und die Volleyball-Mannschaften des DSC unterstützen.

In der Hoffnung auf eine gute Saison
Ihr Volleyball-FAN-Club "Blaues Wunder 2000" e.V.

↑↑↑


Saison 2004 - 2005



Hallo allen Volleyballfreunden,

der Volleyball-FAN-Club "Blaues Wunder 2000" e.V. freut sich, Sie auch in der Saison 2004/2005 wieder in der Halle Bodenbacher Str. regelmäßig begrüßen zu können. Wir sind gespannt, was die neue Saison bringt.

Zum Abschluss der letzten Saison hatte uns die Mannschaft am 13.05.2004 zum Grillen eingeladen. Es wurde über die alte Spielzeit gesprochen und festgestellt, dass der Kontakt zwischen Mannschaft und Fans besser geworden ist. Ein großes Danke an alle, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben.

In der Sommerpause fanden für uns zwei sportliche Höhepunkte statt: Das Qualifikationsturnier zur Juniorinnen-Europameisterschaft und unser Beach-Volleyball-Turnier. Beim Qualifikationsturnier erreichte die deutsche Mannschaft mit Mareen Apitz (beste Zuspielerin des Turniers) den zweiten Platz hinter Italien und erlangte so die Spielberechtigung zur Europameisterschaft. Beim Beach-Turnier auf der Anlage im Ostragehege spielten 15 Mannschaften. Ein Dank an dieser Stelle an Falk Heinicke und sein Team für die gute Organisation. Des weiteren waren wir beim Inselfest in Laubegast und beim Stadtfest vertreten (beim Inselfest sogar erfolgreich).

Mit Beatrice Dömeland hat eine Spielerin Ihre Karriere als Aktive beendet, mit der der DSC seine bisher erfolgreichste Zeit erlebt hat. Wir wünschen ihr für das, was kommt, alles Gute und freuen uns schon auf einen neuen Fan des DSC Volleyball. Ein Abschied, der uns schwer gefallen ist, war der von Jana Vavrova. Mit ihrer Herzlichkeit und ihrer freundlichen Art, auch mit Kuchen, hat sie uns erfreut. Wir wünschen ihr für den Kampf gegen die Krankheit viel Kraft und dass sie trotz allem so bleibt, wie wir sie in Dresden erlebt haben.

Wenn Spielerinnen verabschiedet wurden, bedeutet das auch, dass der Verein sich nach Verstärkungen umsehen musste. Deshalb heißen wir in Dresden herzlich willkommen Sabine Frey, Jana Müller und Anna Swietonska. Sabine ist uns von den Europapokalspielen gegen Köniz noch in Erinnerung, mit Jana kommt eine Spielerin aus Schwerin, die sich dort zur Führungspersönlichkeit entwickelt hat und mit Anna wird die Tradition polnischer Spielerinnen in Dresden fortgesetzt. Wir freuen uns auch, dass Anne Matthes diese Saison den Sprung in den Kader der ersten Mannschaft geschafft hat, nachdem sie in der letzten Saison schon Kurzeinsätze hatte.

Wie jedes Jahr werden wir auch in dieser Saison wieder alles geben, damit die Mannschaft Erfolg hat und das gesteckte Ziel erreicht. Dabei sind wir auch wieder auf Ihre Hilfe angewiesen. Nur mit Ihnen kann Stimmung in die Halle kommen. Zeigen wir den Gastmannschaften, dass in Dresden die beste Stimmung in der Volleyball-Bundesliga herrscht. Verbesserungsvorschläge werden von uns gerne entgegengenommen.

Freuen wir uns auf eine Saison mit guten und spannenden Spielen und am Ende dem richtigen Sieger.

Ihr Volleyball-FAN-Club "Blaues Wunder 2000" e.V.

↑↑↑


Saison 2005 - 2006



Hallo allen Volleyballfreunden,

der Volleyball-FAN-Club "Blaues Wunder 2000" e. V. freut sich, Sie auch in der Saison 2005/2006 wieder regelmäßig in der Halle Bodenbacher Straße begrüßen zu können.

Hier sei gesagt, die letzte Saison war eine Steigerung gegenüber den Vorjahren. Die Mannschaft ist gewachsen und hat große Spiele gezeigt, das Zuschauerinteresse ist gestiegen. Weiter so!

Was erwartet uns diese Saison? Unsere Mannschaft wurde verjüngt. Sabine Frey, Doreen Engel und Anna Barnak haben den Verein verlassen. Alles Gute auf dem weiteren Weg.

Mit Mareen Apitz, Stephanie Kestner und Stefanie Karg stoßen drei hoffnungsvolle Spielerinnen zur Mannschaft, denen sicherlich die Zukunft gehört und die mit ihrer jugendlichen Unbekümmertheit helfen werden, die gesteckten Ziele zu erreichen.

Für uns als Fanclub brachte die letzte Saison viele Erlebnisse. Da waren z. B. die Auswärtsfahrten, bei denen es sehr lustig zuging, unsere Weihnachtsfeier in der Lyra, die jährliche Glühweinfete und vor allem der Saisonabschluss mit unserer Mannschaft auf der Beachanlage des DSC. Gerade bei den Veranstaltungen sich gezeigt, dass der Kontakt miteinander sehr gut ist.

Wie der Name sagt, haben wir im Jahr 2000 den Fanclub gegründet, so dass wir in diesem Jahr unser fünfjähriges Bestehen feiern. Wenn es auch nicht immer einfach war, waren es fünf schöne Jahre, in denen wir uns als Fanclub Schritt für Schritt weiterentwickelt haben. Die Entwicklung wird weitergehen, auch durch Anregungen von Ihrer Seite.

Wie jedes Jahr werden wir wieder alles geben, damit unsere Mannschaft Erfolg hat. Dabei sind wir auf Ihre Hilfe unbedingt angewiesen. Nur durch Sie kommt Stimmung in die Halle. Wir alle gemeinsam können den Gastmannschaften zeigen, dass in Dresden die beste Stimmung in der Bundesliga herrscht. Dabei sind wir für Anregungen sehr dankbar, damit die Stimmung in der Halle immer besser wird.

Ein weiterer Beitrag dazu sind die Mitfahrgelegenheiten zu den Auswärtsspielen. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich einfach am Fanstand im Foyer. Je mehr Fans mitfahren, desto günstiger wird die Auswärtsfahrt. Es ist geplant, zu den Auswärtsspielen in Münster am 30.10.2005, Suhl am 19.11.2005, Grimma am 29.01.2006 und Vilsbiburg am 25.02.2006, einen großen Bus einzusetzen.

Am Ende der Saison findet wieder die Wahl zur Spielerin der Saison statt, diesmal aber ausschließlich mit Stimmzetteln und nicht über das Internet.

Natürlich können Sie auch Fanartikel bei uns erwerben. In Zusammenarbeit mit Fan Emotion bieten wir z. B. Kugelschreiber, Feuerzeuge, Basecaps, Shirts für alle Größen, Tassen, Schals, Autogrammkarten, Pins usw. an.

Freuen wir uns auf eine Saison mit guten und spannenden Spielen und dass am Ende unsere Mannschaft die Ziele erreicht.

Ihr Volleyball- FAN-Club "Blaues Wunder 2000" e.V.

↑↑↑


Saison 2006 - 2007



Hallo allen Volleyballfreunden,

auch von unserer Seite ein fröhliches Willkommen zur Saison 2006/2007. Nach einer Sommerpause mit dem Höhepunkt der Smart-Beach-Tour und dem hervorragenden vierten Platz von Heike Beier und Anne Matthes, heißt es auch in dieser Saison wieder, unsere Mannschaft des DSC 1898 zu unterstützen. Das Gesicht der Mannschaft hat sich kaum verändert, so dass wir sehr gespannt sind, wie sich unsere Mannschaft weiter entwickelt. Auch freuen wir uns auf Uli Rath, der nach einer längeren Pause wieder als Co-Trainer Arnd Ludwig assistieren wird. Auf diesem Weg sagen wir ein großes Dankeschön und alles Gute für Barbara Makowska.

Wir möchten uns bei unserer Mannschaft für den schönen Saisonabschluss bedanken. Diese Veranstaltung und die jährliche Glühweinfete haben auch letzte Saison gezeigt, dass der Kontakt zwischen Mannschaft und Fans sehr gut ist. In der Sommerpause hat Falk Heinicke mit unserer Hilfe ein Beach-Volleyball-Turnier auf der Anlage an der Magdeburger Straße organisiert, zu dem unsere Freunde aus Grimma zahlreich gekommen waren. Wir hatten sehr viel Spaß. Wir möchten uns bei Falk Heinicke bedanken und hoffen, auch nächstes Jahr wieder ein Turnier gemeinsam veranstalten zu können.

Wir wollen diese Saison etwas Neues an den Spieltagen einführen. Lassen Sie sich überraschen. Wir sagen nur soviel: Es wird mehr Farbe auf die Tribüne Block I und J kommen. Auch werden unsere Trommeln wieder im Block I sitzen, diesmal auf der Seite, auf der unsere Mannschaft einläuft. So wollen wir mit Ihrer Unterstützung Stimmung in die Halle bringen und unsere Mannschaft zu möglichst vielen Siegen treiben. Zeigen wir auch diese Saison wieder, dass in der Halle an der Bodenbacher Straße eine FANtastische Stimmung herrscht.

Natürlich haben Sie wieder die Möglichkeit, am Fanstand verschiedene Artikel zu erwerben. Sie können auch gerne Wünsche äußern, welche Artikel Sie sich im Angebot vorstellen können. Wir werden diese an unseren Partner FanEmotion weiterleiten.

Es gibt diese Saison viele Wochenenden mit Spielen am Freitag und Sonntag. Wir werden versuchen, zu jedem Auswärtsspiel eine Mitfahrgelegenheit anzubieten. Ebenso sind wir für Anregungen dankbar, was wir noch besser machen können. Sprechen Sie uns einfach an. Freuen wir uns auf eine spannende Saison, in der unsere Mannschaft hoffentlich das gesetzte Ziel erreicht.

Ihr Volleyball-FAN-Club "Blaues Wunder 2000" e.V.

↑↑↑


Saison 2007 - 2008



Hallo an alle Volleyball-Fans,

ein herzliches Willkommen zur neuen Volleyball-Saison 07/08 wünscht Ihnen der Fanclub.

Nach der Sommerpause und der Europameisterschaft in Belgien/Luxemburg steht uns eine aufregende Saison bevor. Denn nach fünf Jahren betreten unsere Damen wieder internationals Parkett. Mit dem Europapokal wartet nach dem für alle langersehnten Meisterschaftstitel und der Final-Teilnahme im DVV-Pokal eine neue Herausforderung auf die Spielerinnen. Wir freuen uns auf spannende und mitreißende Spiele, sodass die Europacupauftritte unserer Mädels zu einem "Event" - einem Erlebnis für's Volleyball-Herz werden.

Was gibt es "Neues" von der Mannschaft? Mit Friederike Thieme und Nicole Schröber rücken zwei junge und talentierte Spielerinnen vom VC Olympia Dresden in das Erfolgsteam um Trainer Arnd Ludwig. Ob Friederike und Nicole den Verlust von Christin Guhr (ist in die 2. Liga nach Chemnitz gewechselt) und vor allem Christiane Fürst (spielt jetzt in Pesaro in der spielstärksten Liga der Welt) auf Anhieb "ausgleichen" können, wird sich zeigen. Allen 4 Spielerinnen wünschen wir für die Zukunft und ihre neuen Aufgaben alles Gute, viel Glück und Erfolg.

Der Erfolg der Mädels war vor allem durch den "Team-Spirit" der vergangenen Saison charakterisiert. Der Titel wurde geholt. Nun werden sich die Spielerinnen in diesem Jahr am Auftreten der letzten Saison messen lassen müssen. Jedoch glauben wir fest daran, dass unsere Mädels auch diese Herausforderung meistern werden.

Der Erfolg der Deutschen Meisterschaft hat viele Dresdner Spielerinnen in den Fokus des Bundestrainers der Deutschen Nationalmannschaft gebracht, sodass 7 Spielerinnen über den Sommer bei Giovanni Guidetti mittrainiert oder sogar gespielt haben. Jetzt gilt es über einen längeren Zeitraum Leistung anzubieten, um beim Großereignis "Projekt Peking 2008" dabei zu sein.

Natürlich möchten wir auch dieses Jahr unsere Mannschaft bei den Auswärtsspielen tatkräftig unterstützen. Dabei hoffen wir natürlich auch auf Ihre Mithilfe So möchten wir Sie herzlich dazu einladen persönlich dabei zu sein, wenn wir gemeinsam mit den Mädels die "Punkte für die Titelverteidigung einfahren". Denn nur gemeinsam sind wir stark.

Fanclub "Blaues Wunder 2000" e.V.

Folgende 5 Auswärtsfahrten der Hauptrunde wird der Fanclub organisieren und durchführen:

Sa, 13.10.2007 VC Olympia Berlin 19.30 Uhr
Sa. 17.11.2007 VfB 91 Suhl 19.30 Uhr
Sa. 26.01.2008 Schweriner SC 18.00 Uhr
Sa. 16.02.2008 Rote Raben Vilsbiburg 19.30 Uhr
Fr. 29.02.2008 Köpenicker SC 18.00 Uhr

Damit wir die Mädels zahlreich unterstützen können, bitten wir alle Interessierten, sich in die am Fanstand ausliegenden Listen einzutragen, da dies die Grundlage für unsere Fahrzeugbestellung darstellt. Alle weiteren Fahrten zu Auswärtsspielen, die nicht über den Fanclub angeboten werden, gelten aus versicherungsrechtlichen Gründen als Privatfahrten.

Wer dieses Jahr die Spielerinnen hautnah erleben möchte, hat während des Fanstammtisches in der Margon-Arena am 05. November 2007, 17. Dezember 2007, 04. Februar 2008 und 10. März 2008 jeweils um 20 Uhr die Möglichkeit dazu. Wir laden Sie dazu recht herzlich ein. Unter "www.fanclub-blaues-wunder.de.vu" können Sie alle Termine und Informationen über den Volleyball-Fan-Club nachlesen.
Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf eine spannende und mitreißende Saison.

Ihr Volleyball-FAN-Club "Blaues Wunder 2000" e.V.

↑↑↑


Saison 2008 - 2009

Fanclub Fanclub Fanclub


Nach der vorangegangenen Saison, in der wir in erster Linie wieder Fans und Unterstützer unser Volleyball-Mädels waren, stand nun in diesem Jahr die Neuwahl des Fanclub-Vorstandes an. Im Ergebnis dessen steht nun ab der kommenden Saison ein mit Ausnahme einer Person komplett neuer Fanclub-Vorstand in den Startlöchern. Alexander Mägel, Uwe Koitzsch, Franziska Trinkler, Yvette John und Christoph Klammt kümmern sich nun um die Aufgaben und die Organisation des Fanclubs.

Unser Dank geht natürlich an den bisherigen Vorstand für seine geleistete Arbeit. Auch in dieser Saison dürfen Sie sich über einige vom Fanclub organisierte Dinge freuen. So wird es wieder 5 vom Fanclub organisierte Auswärtsfahrten geben und es sind auch wieder Fanclub-Stammtische geplant.

Die Wahl zur Spielerin der Saison werden wir ebenfalls wieder durchführen. Außerdem planen wir ein Volleyball-Turnier für DSC-Fans. Natürlich freuen wir uns auch wieder auf Ihre "Mitarbeit" in der Halle und ihre tatkräftige Unterstützung unser Mädels.

Wir möchten natürlich darauf hinweisen, dass wir uns auch jederzeit über neue Gesichter im Fanclub freuen. Wir sind schon ein wenig stolz darauf, dass wir gerade in der spielfreien Zeit 12 Mitgliedsanträge zur Mitgliedschaft im Fanclub erhalten haben. Gemeinsam mit den neuen Mitgliedern und dem neuen Fanclub-Vorstand steht damit schon ein kleiner Generationswechsel an. Unserem Ziel, eine Fan-Gemeinschaft zu bilden, um für unsere Spielerinnen unterstützend zu wirken, kommen wir nun auch personell wieder ein Stück näher.

Wer hat beispielsweise nicht noch die Fahrt zum letzten Saisonspiel nach Schwerin in guter Erinnerung?! Da fanden sich doch tatsächlich gut 100 Leute zusammen, um unseren Mädels die Daumen für den zweiten Platz zu drücken und, wie wir wissen, hat es ja auch geholfen. Bei Interesse sprechen Sie uns einfach in der Margon-Arena an, bzw. kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder Telefon, siehe dazu auf der DSC-Homepage unter Verein -> Fanclub -> Kontakt.

Ihr Fanclub "Blaues Wunder 2000" e.V.

↑↑↑


Saison 2009 - 2010

Fanclub Fanclub Fanclub


Hallo liebe Volleyballfans!

Herzlich willkommen zur neuen Saison. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einige Änderungen und Neuigkeiten rund um die Mannschaft und unseren DSC Fanclub.

Wie Sie der Presse entnehmen konnten, haben uns nach der letzten Spielzeit 2008/2009 mit Anne Matthes (2. Liga Italien) und Anna Nowakowska (Polen) zwei Spielerinnen verlassen, um im Ausland ihr Glück zu versuchen. Für Anne Matthes kommt nach Tesha Harry eine weitere US-Amerikanerin zu uns. Dani Mancuso besetzt die freigewordene Stelle der Außenangreiferin. Für Anna Nowakowska kommt als zweite Zuspielerin Linda Helterhoff vom VC Olympia Dresden.

Der langjährige Trainer Arnd Ludwig zog in die Heimat seiner Frau und ist nun Trainer der kanadischen Nationalmannschaft, mit der er sich wie auch das deutsche Nationalteam für die WM 2010 in Japan qualifizieren konnte. Als neuen Chefcoach verpflichtete der DSC Alexander Waibl. Kerstin Tzscherlich hat mittlerweile ihr 300. Länderspiel absolviert und Jana Müller hat ihren langjährigen Freund geheiratet und heißt nun Jana Gerisch, soweit die aktuellsten Infos zur Mannschaft.

Der Fanclub "Blaues Wunder 2000" hat seine bisherige Form als eingetragener Verein (e.V.) abgelegt, um diversen Förmlichkeiten, Aufgaben und Zuständigkeiten aus dem Weg zu gehen, da weitestgehend alle Fanclubmitglieder ein Arbeitsverhältnis haben und auch diverse persönliche Dinge in den letzten Jahren einfach auf der Strecke geblieben sind. Der Fanclub bleibt aber weiterhin bestehen, auch der Name ändert sich nicht. Uwe Koitzsch bleibt als Ansprechpartner für Fans und welche die es werden wollen bestehen. Wir würden uns freuen, wenn der eine oder andere zu uns findet, um sich in unserer Fangemeinschaft und für den DSC zu engagieren.

Da sich die Fanclubstammtische in der Vergangenheit immer größerer Beliebtheit erfreuten, wird es diese weiterhin geben.

Wir wünschen der Mannschaft, den Organisatoren, den Sponsoren und allen Fans eine tolle Saison und hoffen darauf, dass wir am 7. März 2010 wieder nach Halle/Westfalen fahren, um diesmal im Gerry Weber Stadion den Pokal zu holen.

Für Fragen, Anregungen sowie Interesse am Fanclub oder am DSC-Fanforum stehen wir immer unter uwe@dsc-fanforum.de oder persönlich in der Margon-Arena zur Verfügung!

Ihr Fanclub "Blaues Wunder 2000"

↑↑↑


Saison 2010 - 2011

Fanclub Fanclub Fanclub


Hallo liebe Fans des DSC,

die Sommerpause in diesem Jahr war besonders lang und somit genügend Zeit um uns reichlich Gedanken zu machen, wie wir unsere Mädels in der kommenden Saison wieder wirkungsvoll unterstützen können.

Bis zum Saisonstart gab es bereits etliche Veranstaltungen im Rahmen des Fanclubs, die wir zur weiteren Ideenfindung genutzt haben. Genannt sei hier die "Saisoneröffnung" gemeinsam mit den Spielerinnen, dem Betreuerteam sowie dem Vorstand und der Geschäftsstelle im September. Im Oktober gab es einen Wandertag "Fanclub & friends" und Anfang November stand die erste Fanclubversammlung auf der Tagesordnung.

Für alle Fans wollen wir die bewährten und beliebten Stammtisch-Veranstaltungen auch in dieser Saison wieder organisieren und versuchen, sie noch attraktiver zu gestalten.

Bereits seit Wochen bemühen wir uns, vielen Fans die Möglichkeit zu bieten, an einer Fahrt zum ersten Europapokalspiel des DSC in Kieldrecht teilzunehmen. Brisanz erhält diese Partie dadurch, dass wir auf den "Besiegten" des Final four vom 21. März dieses Jahres treffen werden. Die freundlichen und offenen belgischen Fans und die sympathischen Spielerinnen sind uns noch in guter Erinnerung.

Wir werden in dieser Saison versuchen, zu ausgewählten Auswärtsspielen der großen Fangemeinde eine Mitfahrgelegenheit per Bus anzubieten. Solche gemeinsamen Fahrten fördern unserer Auffassung nach die Verbundenheit zum Team und bieten zudem Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Fanclub und Fans. In der lockeren Atmosphäre ist Zeit für Gedankenaustausch, Anregungen und Wünsche.

Wir hoffen auf weiterhin gute Zusammenarbeit mit dem DSC, dem Hallensprecher und all den vielen fleißigen Helfern, die im Hintergrund ihre Arbeit leisten. Wir möchten gemeinsam mit dem Dresdner Publikum die Heimspieltage zum Erlebnis werden lassen. Zu Spielhighlights wird es wieder bewährte und neue Choreografien geben. Lasst euch überraschen.

Geplante Aktionen und Veranstaltungen werden rechtzeitig auf unserer Website angekündigt. Unsere Administratoren sind bemüht, den Webauftritt interessant zu gestalten und aktuell zu berichten. Also schaut bitte immer mal wieder rein unter www.dscfans.de.

Euer Volleyball-Fanclub „Blaues Wunder 2000"

↑↑↑


Saison 2011 - 2012

Fanclub Fanclub Fanclub


Liebe Volleyballfreunde,

als Fanclub freuen wir uns über die sportliche Entwicklung der letzten Jahre. Den Leitspruch des DSC "Wir wollen mehr" bekräftigen wir Fans gern mit dem Satz „Wir geben mehr".

Auch wir möchten unseren Teil zur Entwicklung des DSC-Volleyball beitragen und sind stolz darauf, dass es uns immer besser gelungen ist, die Zuschauer bei den Spielen mitzureißen. In der kommenden Saison wollen wir wieder voll angreifen und uns weiter steigern. Für uns ist es schön zu erleben, dass immer mehr interessierte Sportfreunde die Spiele besuchen.

Gemeinsam mit den Verantwortlichen beim DSC wurden deshalb Ideen besprochen und entwickelt, wie wir unsere DSC-Mädels und die Nachwuchsarbeit noch besser unterstützen können.

In der neuen Saison sind aus der eigenen Nachwuchskaderschmiede drei Spielerinnen ins Bundesligateam aufgestiegen. Bei der Saisoneröffnung in der Sachsengarage wurde von Thomas Stumph das neue Logo vorgestellt "VCO - DIE DSC-TALENTE". All das widerspiegelt die hervorragende Arbeit.

Die neue Saison wird sowohl sportlich als auch finanziell eine große Herausforderung für den DSC werden.

Unterstützt deshalb mit euren freiwilligen Spenden den DSC und dessen Nachwuchsarbeit! Es wird dazu an einigen Spieltagen in der Margon Arena Spendenaufrufe geben. Wir hoffen, dass sich jeder Fan mit einem kleinen Beitrag daran beteiligt.

Bei allen Spitzenteams im Dresdner Sport gibt es ebenfalls unterschiedliche Aktionen, die von der Unterstützung der Fans leben, also helft auch ihr mit! Wir würden uns freuen!

Über den Stand dieser Fanaktion werden wir laufend auf unserer Homepage www.dscfans.de und in der Halle berichten.

Freuen wir uns auf die neue Saison mit einer hoffentlich immer vollen "Margonhölle". Seid Euch sicher - wir geben mehr!

Euer Volleyball-Fanclub "Blaues Wunder 2000"

↑↑↑


Saison 2012 - 2013

Fanclub Fanclub Fanclub


Liebe Volleyballfreunde,

wovon Fußball-Dresden seit vielen Jahren träumt, wird in der kommenden Saison bereits zum zweiten Mal in Folge beim Damenvolleyball Wirklichkeit. Unsere Schmetterlinge starten wieder in der Königsklasse Europas, der CEV Volleyball Champions League.

Nach dem Ausscheiden von 6 Spielerinnen und der Schulterverletzung von Anne Matthes wird es sicher eine große Herausforderung für ein Team, das sich erst finden muss. Umso mehr ist die Unterstützung des Dresdner Publikums gefragt. Unser Fanclub wird gerade in dieser Situation alles geben, um die Mädels, aber auch die Fans und Zuschauer zu motivieren und mitzureißen.

Sicher wird es nicht nur Siege zu bejubeln geben, doch gerade wenn es einmal nicht so läuft, müssen wir das junge Team pushen. Wir hoffen auf Eure Unterstützung.

Die DVL hat den Playoff-Spielmodus geändert, was wir sehr begrüßen. Durch die frühe Bekanntgabe der Spieltermine wird es für uns leichter, Busfahrten zu den Auswärtsspielen zu organisieren. Ganz besonders freuen wir uns aber, erstmalig ein Champions League- Auswärtsspiel unserer Mädels besuchen zu können. Von der Geschäftsführung des DSC wurde die Organisation einer Fahrt nach D?browa Górnicza in Aussicht gestellt.

In der kommenden Saison möchten wir gern zu drei Stammtischen einladen und nach dem Erfolg im letzten Jahr diese wieder versuchen, bei Sponsoren des DSC durchzuführen. So können sich Spielerinnen, Sponsoren und Fans näher kennenlernen.

Auch dürfen wir alle Leser gern auf unsere Webseite www.dscfans.de einladen, die wir stets aktuell gestalten und auf der es immer wieder Neues zu entdecken gibt.

Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft mit vielen neuen Spielerinnen an die Leistungen der Vorjahre anknüpfen kann und sich in Meisterschaft, DVV-Pokal und Champions League achtbar schlägt. Wir wünschen dazu viel Erfolg!

Euer Volleyball-Fanclub "Blaues Wunder 2000"

↑↑↑


Saison 2013 - 2014

Die Texte (1998 bis 2012/2013) wurden im Laufe der Jahre von Fanclubmitgliedern für das "Dresdner Zuspiel", das Jahresheft des Dresdner SC, geschrieben und widerspiegeln das Fanclubleben und die Entwicklung unseres Fanclubs.
Seit der Saison 2013/2014 ist der Druck dieses auch als Sammlerobjekt seit jeher begehrten Heftes leider eingestellt worden...

Fanclub Fanclub Fanclub


Wenn nicht jetzt, wann dann?

Das dachten sich wohl viele Fans, als der DSC immer an der Tabellenspitze zu finden war. Gleichzeitig kam der Schweriner SC die ganze Saison über nicht richtig in Fahrt.

Dann ein erster Dämpfer: Das Ausscheiden im Pokal gegen die Roten Raben mit sich anschließenden unschönen Szenen.

Ein weiterer Tiefpunkt: die Verletzungen von Becky und Izzy. Doch gerade das schien die Mannschaft zu einem "Jetzt erst recht!" zu beflügeln und schweißte das Team zusammen.

Am Ende der Saison konnten wir gemeinsam unsere Idole nach dem Gewinn des dritten Meistertitels in der Vereinsgeschichte feiern.

Für uns Fans stand vom Saisonstart an nichts anderes auf der Agenda wie schon in allen Jahren zuvor: Unsere Mädels so gut wie möglich zu unterstützen!

Die Hälfte aller Auswärtsspiele fielen leider auf einen Werktag, so dass sogar unsere alljährliche Zweitagesfahrt ausfallen musste. Trotzdem gab es kein Meisterschaftsspiel, bei dem nicht der Dresdner Anhang zugegen war. Hoffen wir für die kommende Saison auf für Berufstätige attraktivere Spielansetzungen...

Das erste Mal seit der Etablierung der Stammtische durch den Fanclub mussten diese Veranstaltungen ausfallen. Vielleicht waren es die ehrgeizigen Ziele des Vereins oder schlichtweg die extrem hohe Anzahl von 41 Pflichtspielen, verbunden mit dem Reisestress europaweit, die dazu führten, dass keine Termine gefunden wurden.

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich beim Publikum, das gemeinsam mit uns geklatscht und getobt hat und nicht unerheblich an den Siegen in manch engem Spiel beteiligt war. Das wurde uns so auch von den Spielerinnen, Trainern und dem Vorstandsvorsitzenden bestätigt.

Ein herzliches Dankeschön auch für die freundliche Aufnahme in allen Hallen der Liga. Wir haben mit den gegnerischen Fans in dieser Saison wieder gute, freundschaftliche Gespräche führen können, was ja nicht in jeder Sportart so möglich ist.

Volleyball-Fanclub "Blaues Wunder 2000"

↑↑↑

Saison 2014 - 2015

Fanclub Fanclub Fanclub


Die Organisation von Busfahrten gemeinsam mit der Geschäftsführung des DSC und Sponsoren stellte sich schwieriger dar, als erwartet. Hier gibt es noch Potenzial und wir hoffen auf eine weitere Zusammenarbeit in der kommenden Saison.

Das Konzept für die traditionellen Stammtische haben wir in dieser Saison überarbeitet und die Veranstaltungen waren trotz des kleinen Rahmens jeweils ein voller Erfolg. Nunmehr in gemütlicher Plauderrunde kamen unsere Gäste zu Wort.

Wir sind nach wie vor ständig bemüht, unseren Webauftritt attraktiv zu gestalten und dankbar für Tipps und Anregungen. Besonders freuen würden wir uns über Unterstützung durch private Fotos aus vergangenen Zeiten. Schaut mal bei uns rein, sprecht uns in der Margon Arena an oder sendet uns eine E-Mail.

Der Fanclub sieht seine Hauptaufgabe vorrangig darin, die Mannschaft bei den Heimspielen anzufeuern. Auch gibt es fast kein Auswärtsspiel, bei dem nicht wenigstens eine kleine Fanschar präsent ist. Vier Fanclubmitglieder hatten sich Ende November sogar nach Salo in Finnland aufgemacht, um die Mädels in der Champions League zu unterstützen.

Darüber hinaus besteht unser Fanclubleben über das Jahr verteilt aus vielen anderen Terminen. So gibt es jährlich den Wandertag "Fanclub & friends", Treffs zum Bowling, Beachen oder Hallenvolleyball und gesellige Zusammenkünfte. Unter der Rubrik "Fanclub" berichten wir regelmäßig darüber auf unserer Internetseite.

Das Feedback, wie wichtig es ist, dass nicht nur eine Hand voll Fans die Stimmung transportiert, erfahren wir oft in Gesprächen mit den Spielerinnen. Zwei Beispiele dafür aus der Hinrunde möchten wir gern benennen. Zum einen die legendäre Partie in der Champions League gegen Dinamo Moskau und zum anderen die anschließende Bundesligabegegnung gegen den VC Wiesbaden. Beide Spiele lebten nicht zuletzt von der grandiosen Kulisse in der Margon Arena. Wir sagen Danke an das gesamte Publikum!

Die erstgenannte Partie war nicht nur eine einmalige Werbung für den Damenvolleyball in Deutschland und Europa sondern wohl eines der spannendsten Spiele des DSC aller Zeiten. Nach einem 0:2-Satzrückstand das Spiel zu drehen gegen die hochkarätige Mannschaft aus Moskau, wer hätte das geglaubt. Ständige Führungswechsel und hervorragende Spielzüge auf beiden Seiten machten die Partie so attraktiv. Wir alle hoffen, dass solche Spiele noch mehr Volleyballfreunde in die Halle ziehen. Drei Tage später konnte man gegen Wiesbaden erneut den unbedingten Siegeswillen unserer Mädels erkennen. Noch müde vom Spiel gegen Dinamo Moskau wurden sie trotz Rückstand in einem engen Match vom phantastischen Publikum zum Sieg getragen.

Wie wird es weitergehen nach dem Meistertitel und dem Abgang mehrerer Publikumslieblinge und Eigengewächse? Diese Frage stellte sich wohl jeder Fan zu Saisonbeginn. Wir haben bereits in der Hinrunde die Antwort geliefert bekommen: Neue, tolle und sympathische Spielerinnen wurden verpflichtet und begeistern uns an jedem Spieltag. Dass es am Ende erneut zum Meistertitel reichte, macht uns alle stolz.

Zum Schluss möchten wir noch einem Projekt des DSC besonders die Daumen drücken, von dem wir Fans überzeugt sind, dass es zukunftsträchtig ist: Der Kids Club. "Nachwuchs" benötigt nämlich nicht nur unsere Mannschaft, sondern auch das Publikum. Die Zuschauerzahlen sind zwar spitzenmäßig aber noch ausbaufähig. Um so schöner, wenn junge Familien entspannt das Geschehen auf dem Spielfeld verfolgen können, während ihre Jüngsten liebevoll betreut werden.

Volleyball-Fanclub "Blaues Wunder 2000"

↑↑↑

Saison 2015 - 2016

Fanclub Fanclub Fanclub


Es war eine Saison voller Höhen und Tiefen. Sportlich gesehen hat der DSC das bestmögliche erreicht, das Doppel geschafft im nationalen Maßstab. Deutscher Meister und Pokalsieger - das gelang das letzte Mal 1999. Um so größer die Freude bei den Spielerinnen, dem Trainerteam und den Fans. Im internationalen Maßstab kommt man an millionenschweren Vereinen nicht vorbei, auch wenn immer mal wieder ein Strauchler der "Großen" möglich ist.

Großer Jubel, als die Mädels den Einzug ins Pokalfinale erreichten. Geteilte Meinungen schließlich zum Event in Mannheim. Querelen und Vorgaben (nicht nur vom Veranstalter SAP Arena) ließen dann doch nur getrübte Freude unserer Organisatoren an dieser Veranstaltung zu.

Das Sahnehäubchen der Saison war der Gewinn der Meisterschale vor heimischem Publikum und das anschließende Fanfest im Elbegarten. Dort ahnten die Wenigsten, dass es das letzte Treffen mit so vielen Spielerinnen sein wird...

Terminprobleme machten mehr als einen Stammtisch unmöglich und auch die traditionelle Glühweinfete des Fanclubs wäre fast ein Opfer des DSC-Kalenders geworden.

Was in Erinnerung bleibt neben dem sportlichen Erfolg der Mannschaft, sind die schönen Erinnerungen an das Sponsorenturnier, die Fanclubfahrt nach Berlin und an die Jahresabschlussfete in Königsbrück.

Volleyball-Fanclub "Blaues Wunder 2000"

↑↑↑

Saison 2016 - 2017

Fanclub Fanclub Fanclub


Ein Fanclubjahr fast ohne Events, ohne liebgewonnene Traditionen ist zu Ende gegangen. Die angekündigten Stammtische konnten nicht realisiert werden, fehlten doch oft die Protagonisten. Am tiefsten steckt der Stachel, dass das mittlerweile einzige Zusammentreffen des Fanclubs mit der Mannschaft, die alljährliche "Glühweinfete", dem Rotstift zum Opfer fiel. Sicher ist der Terminkalender der Mannschaft immer voll, aber Wehmut schwingt schon mit...

Wie koordiniert man zwei Fanclubs gemeinsam? Auch auf diese Frage gab es in der Saison 2016/2017 nur unbefriedigende Antworten.

Und schlussendlich fand sich keiner, der eine Abschlussfahrt wie in den letzten Jahren üblich, auf die Beine stellte.

Hoffen wir auf mehr Engagement von den eigenen Fanclubmitgliedern, mehr Miteinander und fairen Umgang in der kommenden Saison.

Volleyball-Fanclub "Blaues Wunder 2000"

↑↑↑