+++ Rückblick Saison 2010-2011 (Monate September 2011 - Mai 2011) +++

2011

7

"Aus dem Ei gepellt" oder
"Linda ist Tante"

September





Wie wir gestern Abend erfuhren, ist Marie Kupke, unser DSChingu-Maskottchen seit Mittwoch stolze Mama.


Am 31. August kam ihre Tochter Charlotte zur Welt.

Herzlichen Glückwunsch den Eltern! Und: Sicher gibt es bald schon mehr zu berichten?!




2011

5

Es geht bald wieder los,
das kann doch wohl nicht wahr sein...

September

So ähnlich klang es noch vor ein paar Wochen von den sommerlichen Elbwiesen.
Und schwupps steht der Herbst vor der Tür.

Die nächste Saison wirft ihre Schatten voraus und auch der Fanclub war in der Sommerpause nicht untätig.

Wir möchten am 14. Oktober unsere Mädels beim Saisonstart unterstützen und suchen Mitfahrer für den Bus nach Stuttgart. Interessenten melden sich bitte unter info@dscfans.de.

2011

30

Neues aus Kanada

August

Der Sommer ist immer ziemlich stressig, aber ich habe wie immer viel Freude an meinem Job. Auch wenn es dieses Jahr den ersten Rückschlag gegeben hat.

Wir haben letztes Jahr viel gelernt bei der WM. Der Großteil der Mannschaft hat zum ersten Mal Volleyball außerhalb des amerikanischen Kontinents gesehen. Wir haben zwar alles verloren, aber wir sind von Spiel zu Spiel besser geworden. Wir brauchen mehr Spiele auf diesem Level, damit wir uns weiter entwickeln.

Dieses Jahr haben wir dann auch im Training da weitergemacht, wo wir letztes Jahr aufgehört haben. Die Mannschaft ist sehr motiviert und arbeitet hart.

Bei den Freundschaftsspielen gegen Argentinien haben wir die Trainingseindrücke bestätigen können. Beim Pan Am Cup dagegen konnten wir das nur teilweise zeigen. Wir wollten deutlich mehr, aber wir sind wieder nur Siebenter geworden. Jetzt bereiten wir uns auf eine Länderspielserie gegen Holland vor und Mitte September haben wir die NORCECA Meisterschaften (Kontinental). Im Oktober sind wir dann bei den Panamerikanischen Spielen in Mexiko und im Januar haben wir dann die Olympia-Quali. Zielsetzung ist natürlich die Teilnahme an Olympia, was aber sehr schwer werden wird.

Durch unseren Aktionsplan haben meine Spielerinnen Probleme mit Verträgen. Die europäische Olympia-Quali ist im Mai und unsere im Januar während die europäischen Ligen spielen. Zur Zeit ist eine Spielerin relativ sicher in der Bundesliga und 3 sind am verhandeln. Was am Ende dabei rauskommt muss man abwarten.

Der Familie geht es gut. Lorri hat einen Job in dem sie voll aufgeht. Die Jungs wachsen, spielen Fussball und genießen ihre 9 Wochen Sommerferien. Sammy hatte gerade Geburtstag und ich habe am Samstag 250 Bratwürste gemacht. Ganz nach Jürgen Müller mit Roquefort, Mango oder Schokolade. Ich glaube Jürgen würde mich jetzt sofort einstellen.

Winnipeg hat wieder ein NHL-Team. Was eigentlich die wichtigste Nachricht für jeden Kanadier in den letzten Monaten war. Ich könnte noch ein paar Sachen erzählen, aber die Zeit reicht nicht!

Grüsse an Alle!

Lupo

2011

26

Willkommen zu Hause!

August

1. Freust du dich wieder in der Heimat zu sein?
Natürlich freue ich mich nächste Saison wieder in der Heimat zu sein und wieder in der Margonarena aufzuschlagen. Ich war die letzten zwei Jahre auch außerhalb der Saison sehr selten zu Hause, weil ich im Sommer immer mit der Nationalmannschaft unterwegs war und so ist es schon etwas besonderes ab Oktober wieder jeden Tag hier sein zu können.

2. Wie kam der Wechsel zustande?
Ich habe natürlich in beiden Jahren verfolgt was beim DSC so los ist und mit Alex Waibl auch nach der Saison gesprochen. Nächstes Jahr wird der DSC in
der Champions League starten, was mich sehr gereizt hat und so wurden die Gespräche konkreter und vor drei Tagen hab ich schließlich einen Vertrag für
die kommende Saison unterschrieben.

3. Gab es auch andere Angebote (Bundesliga/Ausland)?
Ja, aber die waren nicht so überzeugend wie das Sächsische :)

4. Was sind jetzt deine nächsten Termine und wann steigst du ins Mannschaftstraining ein?
Ab Samstag den 27.08. werde ich wieder zur Nationalmannschaft nach Kienbaum anreisen und mit der Mannschaft die Vorbereitungen für die EM in Italien und Serbien bestreiten. In diesem Rahmen werden wir noch vier Freundschaftsspiele gegen die Türkei und Tschechien machen, bevor es dann am 22.09. zur EM geht. Ich werde also voraussichtlich ab Anfang Oktober ins Mannschaftstraining einsteigen und natürlich pünktlich zum Bundesligastart in Stuttgart mit dem DSC um die ersten Punkte kämpfen.

2011

24

Es ist wohl DIE Nachricht des Tages!
Ja, Anne ist zurück!

August

Wie wir aus der Geschäftsstelle erfuhren, ist der Kontakt zu Anne nie abgerissen und so konnte Dr. Jörg Dittrich heute Mittag die frohe Botschaft verkünden.

Wie lange es dauern wird, bis unsere drei Langzeiterkrankten Steffi, Nicki und Tesha wieder voll einsetzbar sind, wird sich erst noch zeigen. So jedenfalls konnte man die kleinen Sorgenfalten beim DSC deuten.
Um so schöner, dass es jetzt die Verstärkung für das Team gibt.

Auf jeden Fall wird es im nunmehr 15er-Kader einen gesunden Konkurrenzkampf geben, um sich bei Alex für den Stammsechser zu empfehlen.

2011

19

Zweiter Wandertag "Fanclub & friends"

August







Nach langer Ankündigung und Planung war es soweit, der 2. Fanclub- und Freunde- Wandertag, rings um die Lessingstadt Kamenz, stand an. 23 Personen waren der Einladung des Wanderleiters gefolgt und machten sich auf den Weg in die Lessingstadt.

Mehr dazu lest ihr unter "Fanclub-News"



2011

19

Sommerpause mit unseren Mädels

August





Heute: Teil 2

Grit hat uns zwei Fotos von ihrem echten Sommer-Traumurlaub und einen kleinen Text darüber zugesandt.

Mehr dazu lest ihr unter "Sommerpause mit unseren Mädels"




2011

18

Trainingsauftakt beim DSC

August

Hallo liebe Volleyballfans,

es ist wieder so weit, die neue Saison steht bevor und wir können uns wieder auf neue Herausforderungen freuen. Wir haben schon fleißig an unserer Athletik gearbeitet und jetzt, nach einer vierwöchigen teamtrainingsfreien Zeit, beginnt unsere Vorbereitung. Alle sind gut erholt und fit eingetroffen. Es ist schön, alle wieder zu sehen. Mareen, Tzscherli und unsere beiden neuen Holländerinnen sind noch mit der Nationalmannschaft unterwegs, auf sie freuen wir uns auch schon riesig.

Am Montag dem 15.08.2011 trafen wir, Alex, Ulli, Janek, Kiki, Griti, Tesha, Steffi, Nici, Anna, Frieda, Silvi, Katha, Anika und ich, uns um 8 Uhr morgens in der Margon-Arena zum ersten Volleyballtraining. Alex hat das Training mit ein paar Worten zur Saison und zum Trainingsablauf eingeleitet. Dann ging es auch schon richtig los. Nach einer guten Erwärmung von Janek ging es an den Ball. Gefühl zum Ball bekommen war das Motto, da die meisten von uns über längere Zeit keinen Volleyball in der Hand hatten. Es wurde anfangs zu zweit jongliert, später gebaggert und gepritscht und am Ende auch
locker geschlagen. Um 10 Uhr war die erste Einheit beendet.

Nach der Mittagspause um 16 Uhr ging es offiziell mit dem Trainingsauftakt weiter. Vor dem Training gab es noch fix ein paar Bilder für die Presse und dann fing die Erwärmung an. Ähnlich wie früh haben wir uns zu zweit eingespielt. Ulli hatte ein paar komplexe Übungen angesagt, während Alex Interviews für Zeitung und Fernsehen gegeben hat. In dieser Einheit haben wir Ballkontrolle gemacht, das heißt, eine Spielform von 2 gegen 2, nur nicht gegeneinander, sondern miteinander. Nach etwa 2 Stunden ging es ins XXL zum Krafttraining, welches Janek ausführlich gestaltet. Dann um 19 Uhr war der erste Trainingstag komplett vorbei.
Das Kribbeln in den Händen ist noch stärker geworden, wir sind gespannt auf die Saison und freuen uns, die Spiele in der Margon-Arena mit eurer stimmungsvollen Unterstützung zu bestreiten.

Habt noch ein wenig Geduld bis zum ersten Spiel :-)

Bis bald und liebe Grüße vom gesamten Team, eure Linda.

2011

14

Unsere Champions League - Gegner

August

Mannschaften unserer Gruppe in der Champions League kurz vorgestellt (Teil 3):

Rabita Baku

CEV Champions League: 2. Platz 2010/2011

CEV Cup: 3. Platz 2009/2010

Aserbaidschanische Superleague: 1. Platz 2009-2010 und 2010-2011

Spielerinnen:
Angriff: Natalya Mammadova (Aserbaidschan); Natasa Osmokrovic (Kroatien); Kimberli Glass (USA); Dobriana Rabadzhieva (Bulgarien); Jasna Majstrovic (Serbien)

Libera: Silviya Popovic (Serbien)

Zuspiel: Irina Zhukova (Ukraine)

Mittelblock: Mira Golubovic (Serbien); Natasa Krsmanovic (Serbien); Sanja Starovic (Serbien); Kathy Radzuweit (Deutschland)

2011

11

Was macht eigentlich Christin Guhr?

August

Viele von euch werden sie bestimmt noch kennen: Ex-DSClerin Christin Guhr. Die ehemalige Diagonalspielerin wurde mit dem DSC 2007 Deutscher Meister! Wir haben sie ein wenig gelöchert über ihre aktive Volleyballkarriere und ihre Zeit nach dem Volleyball. Vorab schon mal ein großes Dankeschön an Christin, dass sie sich für uns Zeit genommen hat und nun viel Spaß beim Lesen!


1. Hallo Christin! Wie geht es dir und was machst du momentan?
Hallo alle zusammen! Mir geht’s sehr gut, denn ich hatte einen fantastischen Urlaub in Mexiko. Letzten Sommer habe ich im Reisebüro Korfi Tours in Coswig angefangen und fühle mich dort pudelwohl.

2. Bist du auch noch sportlich aktiv (Thema Volleyball oder andere Sportarten)?
Naja wenn ich ehrlich bin eher weniger. Im Winter war ich mit einer Freundin im Fitnessstudio und jetzt im Sommer bin ich viel draußen und auch öfters mit dem Fahrrad unterwegs.

weiter





2011

9

DSC verpflichtet Judith Pietersen

August


Nun hat der DSC zwei niederländische Nationalspielerinnen in seinen Reihen. Mit Judith Pietersen kommt erneut eine Spielerin vom TVC Amsteveen (NL) nach Dresden. Wie man der Presse entnehmen kann, spricht die 22jährige Judith deutsch, spielt auf der Postion einer Diagonalspielerin und ist 1,87 m groß .


Freuen wir uns auf tolle Spiele in der kommenden Saison.

Herzlich Willkommen Judith Pietersen in Dresden!

2011

6

Unsere Champions League - Gegner

August

Mannschaften unserer Gruppe in der Champions League kurz vorgestellt (Teil 2):

Fenerbahce Acibadem Istanbul

CEV Champions League: Bronze 2010/2011; Silber 2009/2010

CEV Top Teams Cup: Bronze 2008/2009

Türkische Liga: Silber 2006/2007; Silber 2007/2008; Gold 2008/2009; Gold 2009/2010; Gold 2010/2011

Türkischer Pokalwettbewerb: Silber 2008/2009; Gold 2009/2010

Türkischer Super Cup: Gold 2009; Gold 2010

Trainer Zé Roberto (Nationaltrainer Brasilien)

In der letzten Saison spielte Christiane Fürst bei Fenerbahce.

Schon verpflichtete Spielerinnen für Saison 2011/2012:
Angriff: Lioubov Sokolova ( Russland), Seda Tokatlioglu (Türkei), Yeon-Koung Kim (Korea), Yagmur Koçyigit, Logan Tom (USA), Merve Dalbeler

Libera: Didem Ege, Nihan Yeldan Güneyligil (Türkei)

Zuspiel: Naz Aydemir (Türkei), Seda Uslu Eryüz (Türkei)

Mittelblock: Ipek Soroglu (Türkei), Eda Erdem (Türkei), Duygu Bal, Fabiana Claudino (Russland)

2011

2

Neues von unserer Heike Beier

August

Also mein Neueinstieg in Italien war absolut schön. Ich habe das letzte Spiel der Hinrunde und alle Rückrundenspiele gespielt. Etwas Zeit, um auf meine Leistung zu kommen, brauchte ich allerdings dennoch. Das Team war absolut professionell und hat mich super aufgenommen. Den Trainer Mauro Chiappafreddo kannte ich vom letzten Jahr und er mich auch. Wir wussten, was wir voneinander erwarten konnten und dass wir uns gegenseitig vertrauen. Auch nach dem schweren Saisonende haben wir bis heute immer noch Kontakt. Leider hat uns ein einziger ärgerlicher Punkt in der Tabelle den Abstieg beschert. Das war sehr enttäuschend, denn ich wollte unbedingt (nachdem, was der Verein Piacenza mit seinem Präsidenten Giovanni Rebecchi alles für mich geleistet hat) den Abstieg vermeiden.

Die finanzielle Situation in Italien ist kritisch und es gibt leider einige "schwarze Schafe" unter den Vereinen. Piacenza bleibt in der ersten italienischen Liga, da entschieden wurde, das zwei Vereine der A! nicht das Recht bekommen, neu anzutreten. Sie sind disqualifiziert worden aufgrund von Zahlungsunfähigkeit. Das hat mich sehr erleichtert, denn nichts anderes hätte ich mir für die volleyballbegeisterten Menschen in Piacenza gewünscht.

In der kommenden Saison treibt es mich wieder nach Italien. Banca Reale Yoyogurt Giaveno nennt sich mein neues "Zuhause" für die Wintermonate. Es liegt in der Nähe von Turin und ist eine ganz niedliche Kleinstadt mit ca. 16.000 Einwohnern. Die Mannschaft spielt in der zweiten italienischen Liga. Mein Wille zu gewinnen, nach zwei schweren Jahren ist so gewachsen, dass ich für mich entschieden habe, ein Jahr in der zweiten Liga zu spielen.

Jetzt steht aber erst mal der anstrengende Grand Prix in Asien vor der Tür und natürlich die EM in Serbien/Italien im September. Also drückt uns bitte ganz fest die Daumen!

Die liebsten Grüße an alle Volleyballfans des DSC!

Eure Heike

2011

31

Traumsommer - Sommertraum
Kein Sport, aber Spaß im Waldbad

Juli



Vroni und Jörg hatten geladen, doch nur der "harte Kern" war ihrer Einladung ins Waldbad Langebrück gefolgt. Ab 11.00 Uhr waren Beachvolleyball, Badminton, Tischtennis und natürlich Baden geplant. Doch bei 13 °C Außentemperatur und strömendem Dauerregen fiel all das im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser.

Mehr dazu lest ihr unter "Fanclub-News"







Das war die einzige Sonne, die wir gestern gesehen haben...

2011

28

Unsere Champions League - Gegner

Juli


In den nächsten Tagen möchten wir die Mannschaften unserer Gruppe in der Champions League kurz vorstellen.
Yvette hat freundlicherweise ein wenig recherchiert und Folgendes herausgefunden:

ASPTT Mulhouse

Championnat de France: 1998, 1999, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011

Coupe de France: 2000, 2009, 2010

Spielerinnen:
Angriff: 1 Tatjana Bokan (Montenegro), 2 Arsela Haka, 3 Anna Barnak-Maric (Serbien), 4 Lucile Minla,
           5 Anna Rybaczewski (Frankreich), 7 Alexia Djilali (Frankreich)

Libera: 6 Déborah Ortschitt (Frankreich)

Zuspiel: 9 Aminata Coulibaly (Frankreich), 11 Armelle Faesch (Frankreich)

Mittelblock: 10 Nicole Koolhaas (Niederlande), 12 Isaline Sager-Wieder, 16 Alina Speranta Albu (Rumänien)

2011

20

An alle Nutzer des Forums

Juli


Das Regenwetter machte es möglich: Heute erfolgte die Umstellung im Fanforum unserer Website auf die neue und das Schließen der Foren der abgelaufenen Saison. Unter der Rubrik "Spieltage" werden wir bald auch die Ansetzungen eintragen, warten aber noch ein wenig, falls sich Änderungen durch die DVL ergeben sollten.
Wir bitten um Verständnis, dass durch das Verschieben von Dateien unendlich viele "ungelesene Beiträge" aufzufinden sind, die in Wirklichkeit "Altlasten" sind...
Von daher sorry, klickt euch einfach durch...

Peter

2011

17

Sommerpause mit unseren Mädels

Juli




Zum Saisonabschluss Ende Mai hatten wir die Spielerinnen mit der Bitte verabschiedet, uns ein paar Fotos von ihren Sommer-Erlebnissen und einen kleinen Text über ihre Ferienzeit zuzusenden.
Anna war die erste, die uns ihren Bericht geschickt hat.

Mehr dazu lest ihr unter "Sommerpause mit unseren Mädels"





2011

15

Meine Spielerin der Saison ist ...

Juli

Meine Spielerin des Jahres ist Grit Müller. Eine bessere Laudatio auf Grit als Peter geschrieben hat, gelingt mir auch nicht. Also schließ ich mich voll an.

Kerstin Tzscherlichs Leistungen auf und neben dem Spielfeld mit einem zweiten Platz meiner persönlichen Rangliste zu würdigen ist eigentlich ein Unding! Eine für den DSC unersetzbare Ausnahmeathletin...

Einen Neuzugang, der sich sportlich und menschlich so gut integriert hat wie Anna Cmaylo, hat meinen dritten Platz mehr als verdient. Sie beim Abklatschen der Fans zu beobachten, auf fast jeden eingehend, eines ihrer Markenzeichen...

Und da ist noch Linda und und und es ist schwer, subjektive Ranglisten sowieso! Allen sei gedankt und alles Gute für die neue Saison!

Frank H. aus Dresden

2011

14

Meine Spielerin der Saison ist ...

Juli

Für mich ist in dieser Spielzeit die Nummer 1 Friederike. Von Verletzungen zurückgeworfen, hat sich Frieda immer wieder zurück gekämpft und in der zweiten Hälfte der Saison tolle Leistungen gezeigt und ist deshalb nicht unverdient erstmalig ins Nationalteam berufen worden.

Weiterhin ist Anna unbedingt zu erwähnen. Mit ihrer Spielfreude steckt sie Mannschaft und uns Fans an. Ein Genuss dem Spiel zusehen zu dürfen.

Enttäuscht bin ich von der Entwicklung von Saskia. Nach tollem Beginn am Anfang der Saison hatte ich zum Saisonende nicht mehr das Gefühl, dass ihre Gedanken beim DSC und ihren Prüfungen waren.

Bernd aus DD-Räcknitz

2011

9

Volleyball im XXL

Juli

Den beim Sponsoren-Volleyballturnier als Preis gewonnenen Gutschein fürs XXL galt es noch einzulösen und so trafen sich einige der sportlichsten Fanclubmitglieder & friends gestern Abend zu Volleyball und Kartoffelecken…






Mehr dazu lest ihr unter "Fanclub-News"




2011

7

DSC verpflichtet Robin de Kruijf

Juli

Die Neuverpflichtung des amtierenden Vizemeisters in der Bundesliga ist ebenfalls ein Vizemeister. Vizeeuropameister 2009 mit der niederländischen Nationalmannschaft!
Wenn das mal kein Kracher ist!

Die Mittelblockerin Robin de Kruijf ist am 5. Mai 2011 gerade 20 Jahre jung geworden.

Als Zehnjährige begann sie mit Ballsport und war in ihrem Heimatort Schalkwijk schon in jungen Jahren als "dat lange meisje" bekannt.
Durch den Volleyball erwarb sie erst das Selbstvertrauen, um mit ihrer Körpergröße (1,92 m) umgehen zu können.

Robins Karrierestationen: TVC Amsteveen (NL), Dela Martinus (NL), Heutink Pollux (NL) und Taurus (NL) Mittlerweilen ist sie eine feste Größe in der Nationalmannschaft und kann etliche Erfolge verbuchen. 2009 und 2010 wurde sie holländischer Meister und Pokalsieger und wie oben bereits erwähnt, Vizeeuropameisterin 2009.

Im Block springt sie 2,99 m hoch und im Angriff sogar auf 3,14 m. Wir freuen uns auf spannende Spiele in der kommenden Saison.

Herzlich Willkommen Robin de Kruijf in Dresden!

2011

6

Meine Spielerin der Saison ist ...

Juli

Ja also, wenn man meint, dass Tzscherli eine Lobby hat, dann kann ich nur sagen, auch das muss erarbeitet werden. Da sie national und international Spitze ist bleibt sie für mich die Nummer Eins!

Wenn dabei auch zwei Herzen in meiner Brust schlagen, denn es ist natürlich auch Spitze (und geht vielfach unter) beste Zuspielerin in Deutschland zu sein. Deshalb Mareen knapp auf Platz zwei.

Auf den dritten Platz habe ich Anna gesetzt, weil sie sich so gut eingefügt hat, wie noch keine Neuverpflichtung zuvor.

Dieter aus Dresden

2011

5

Meine Spielerin der Saison ist ...

Juli

Meine Spielerin der Saison ist Grit Müller, da sie in jedem Spiel eine konstant starke Leistung bot. Egal ob die Gegner Köpenick oder Schwerin hießen, auf sie konnte man sich immer verlassen und auch unsere Libero-Spielerin hatte sie spitzenmäßig ersetzt. Ich glaube noch eine so beeindruckende Saison von ihr und wir sehen sie bald auch in der Nationalmannschaft.

Donny aus Dresden

2011

4

Meine Spielerin der Saison ist ...

Juli

Warum ist Grit Müller für mich die "Spielerin des Jahres"?
In einem ausgeglichenen Team jemanden besonders hervorzuheben, fällt sicherlich immer schwer.
Anna hat sich toll ins Team eingefügt, hatte starke Phasen. Frieda hat ab dem Tag, als sie voll angreifen konnte, gezeigt, was sie drauf hat. Kerstin spielt seit Jahren mit einer Konstanz, die ihresgleichen sucht. Wie oft war Sassi Topscorerin und Mareen bis zu ihrer Erkrankung eine sichere Bank? Wie toll hat sich Linda innerhalb weniger Monate weiterentwickelt? Sie alle hätten wohl auch verdient, auf Platz 1 zu stehen. Dann noch das Verletzungspech von Steffi und sogar das Karriere-Aus für Dani…
Auch die nicht genannten Spielerinnen und "Nachrückerinnen" haben alles getan, das Team zu unterstützen.

Grit steht für mich aber deshalb ganz oben, weil sie in allen Spielen der Saison ihre Frau gestanden hat. Mit ihrer freundlichen, bescheidenen Art "kommt sie auch für uns Fans gut rüber" und überzeugt, ohne Schlagzeilen zu machen. Bodenständig und immer offen ist sie "das Mädel von nebenan". Wäre Grit vor Jahren nicht durch ihre Verletzung ausgebremst worden, wer weiß, wie ihr Weg dann verlaufen wäre. Und schlussendlich wurde ich am Freitag vor einer Woche in meiner Wahl erneut bestätigt: Trotz starker Schmerzen nach einer Zahn-OP erwies sie unserem Alexander Mägel auf dem Heidefriedhof die letzte Ehre. Danke Gritti, bleib wie du bist!

Peter aus Dresden

2011

3

Meine Spielerin der Saison ist ...

Juli

zum Thema "Spielerin der Saison" möchte ich drei Dinge hervorheben, die mir positiv aufgefallen sind:

Einmal möchte ich Frieda erwähnen, weil sie, nach der schwierigen letzten, in dieser Saison den Durchbruch als Außenangreiferin geschafft zu haben scheint. Ihre Leistung im Halbfinalrückspiel gegen Suhl, nach Verletzung im Hinspiel, ist, aus meiner Sicht, eines der Highlights der Saison gewesen und vielleicht ein Grundstein für die nächste.

Hervorheben möchte ich auch Linda, die, was für mich so nicht zu erwarten war, Mareen hervorragend ersetzt hat, wie z. B. im Hauptrundenspiel in Schwerin.

Und zum dritten bin ich von Anna Cmaylo als Neuzugang sehr angetan, v. a. von ihren Aufschlägen und auch im Block ist sie eine Bereicherung. Es sind nur drei Aspekte, die ich hervorhebe, aber sie spiegeln sowohl die Entwicklung des eigenen Nachwuchses als auch die erfolgreiche Auswahl und Integration von Neuzuängen beim DSC wider.

Lars aus Dresden

2011

2

Meine Spielerin der Saison ist ...

Juli

Rein von der Leistung, der Zuverlässigkeit und der Beständigkeit her wäre Tzscherli wieder ganz oben gewesen. Auch in Punkto Fanfreundlichkeit ist sie schon seit Jahren die Nr. 1!

Ich habe mich aber diesmal für Anna Cmaylo entschieden, weil mir ihre ganze Art und auch ihre Leistung auf dem Parkett in dieser Saison besonders gut gefallen hat. Sie hat es als Neuzugang geschafft, sich in kürzester Zeit in die Stammsechs zu spielen. Anna begeistert durch ihre lockere, aufgeschlossene Art. Sie nimmt sich auch nach den Spielen immer viel Zeit für die Fans, was ich ihr hoch anrechne. Das ist schließlich nicht bei jeder Spielerin selbstverständlich.

Ich freu mich schon auf Anna in der neuen Saison!

Ronny aus Dresden

2011

1

Auslosung Champions League

Juli

Gegner des DSC sind:

Fenerbahce Acibadem Istanbul (Türkei) --- ASPTT Mulhouse (Frankreich) --- Rabita Baku (Aserbaidschan)

2011

1

Meine Spielerin der Saison ist ...

Juli

Bei der Wahl zur Spielerin des Jahres kommt es für mich bei weitem nicht nur auf die sportliche Leistung an, dann hätte Mareen vor Tzscherli und Sassi die Wahl bei mir gewonnen. Mareen hat bis zu ihrer Krankheit eine saustarke Saison gespielt.

Eine große Rolle spielt bei meiner Wahl die Identifikation mit den Fans. Wenn man nur gequält zum Abklatschen kommt und am letzten Spieltag keine Minute Zeit hat bei denen vorbeizuschauen, die Geld dafür bezahlen einem bei der Arbeit zuzusehen, die teilweise Urlaub nehmen, um der Mannschaft hinterher zu reisen, dann ist man bei meiner Wahl schon mal durchgefallen.

Wenn es bei der Wahl aber nur darum gehen würde, hätte ich Tzscherli vor Kiki und Linda gewählt. Da aber beides zählt, lautet meine Wahl Kiki vor Tzscherli und der Müllerin.

Kiki bekommt weniger Aufmerksamkeit als Tzscherli und hat sich ihre Position hart erarbeitet. Deshalb ist sie bei mir mal vorn (Tzscherli wird von genügend Anderen auf Platz 1 gesetzt). Deshalb von mir ein DANKE an Kiki und Platz 1.

Zu Tzscherli brauche ich ja nun wirklich nichts mehr erzählen. Sie IST der DSC.

Die Müllerin ist von ihrer Art her nicht so auffällig, aber hat auch schon eine Inventarnummer und ist „Miss Zuverlässig“.

Warum habe ich eigentlich Anna vergessen? Sorry tut mir leid. Bei ihr stimmt die Mischung auch. Deshalb im nachhinein punktgleich mit der Müllerin auf Platz drei.

Ruben aus Dresden

2011

30

Meine Spielerin der Saison ist ...

Juni

Meine Wahl fiel auf Linda. Sie hat sich gut entwickelt und gekämpft. Den großen Druck von außen hat sie standgehalten. Und sie ist menschlich ein Traum von einer Sportlerin. Ich bin totaler Linda-Fan und werde sie unterstützen!

Frank aus Dresden


2011

29

Meine Spielerin der Saison ist ...

Juni


1.Platz: Mareen
Die beste Zuspielerin der Liga! Als sie nicht da war lief es nicht wie gewohnt und man hat gesehen das es ohne sie nicht geht ... (Warum sie nicht unter den ersten dreien war versteh ich nicht - Kerstin hat sicher die bessere Lobby!) Mein heimlicher Kapitän und Seele der Mannschaft!

2.Platz: Anna
Emotionale Spielerin die alle mitreißen kann. Sie wird nächste Saison noch stärker und wichtiger für uns werden!

3.Platz: Grit
Variabel einsetzbar und deshalb sehr wichtig! Hat allerdings auch viele Punkte " LIEGENGELASSEN" !

Ich glaube das die Wahl ohne Verletzungen anders gelaufen wäre! Aber die Saison war halt sooooo ....


Torsten aus Dresden

2011

28

Meine Spielerin der Saison ist ...

Juni

Also ich fand, dass Saskia Hippe eine bärenstarke Saison gespielt hat, trotz WM in Japan. Sie war bei manchen Spielen das Zünglein an der Waage, zumindest am Anfang der Saison. Später hat sie etwas abgebaut, aber das kann man ihr nicht verübeln in dem jungen Alter!

André aus Dresden

2011

27

Ihr habt gewählt!

Juni

Hallo DSC-Fans,

vor einiger Zeit hatten wir euch aufgefordert, eure Spielerin der Saison zu wählen und eure Wahl auch zu begründen. Es sind viele interessante Meinungen bei uns eingetroffen, die wir in den nächsten Tagen veröffentlichen werden.

Vorab sei schon mal gesagt, dass eure Wahl nicht auf eine einzige Spielerin gefallen ist, sondern dass es mehrere Favoriten für euch gibt!

Ihr habt natürlich auch weiterhin die Möglichkeit uns eure Meinungen zu schicken! Also nehmt euch einige Minuten Zeit und mailt (info@dscfans.de) uns eure Lieblinge!








Alex1


Die Welt hält nicht an.
Aber wir.
Wir können einen Augenblick verharren.

Heute nehmen wir Abschied von Alex,
doch die Erinnerungen an das gemeinsam Erlebte kann uns keiner nehmen.


Alex1 Alex2 Alex3 Alex4



Alex

/>


Der Fanclub "Blaues Wunder 2000" trauert um sein langjähriges Mitglied

Alexander Mägel



Alex erlag in den frühen Morgenstunden des 7. Juni 2011 im Alter von 35 Jahren seiner schweren, unheilbaren Krankheit.
Der Fanclub verliert mit ihm ein über viele Jahre engagiertes Mitglied.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.


2011

5

Dschingu traut sich!

Juni

Unser ehemaliger Dschingu Marie Helterhoff hat letzte Woche geheiratet!
Bei strahlendem Sonnenschein und im Beisein ihrer Eltern, ihrer Schwester Linda, Verwandten und Freunden gaben sie und ihr Freund sich das Ja-Wort.


„Es war eine wunderschöne Hochzeit. Auf jeden Fall haben sie beide ja gesagt und sind glücklich und zufrieden“, hieß es aus Familienkreisen.

Wie ihr den Bildern entnehmen könnt hat es sich der „neue?“ Dschingu nicht nehmen lassen live dabei zu sein.
Für die frisch Vermählten steht auch bald das nächste Highlight an. Marie bekommt nämlich ein Baby.




Wir wünschen euch alles Gute für eure gemeinsame Zukunft, viel Glück, ein gesundes Kind und viele fröhliche Stunden im Kreise eurer Lieben!

2011

31

Eure Meinung zählt!

Mai

Hallo DSC-Fans!

Wir möchten gern wissen, wer eurer Meinung nach Spielerin der Saison 2010/2011 ist und warum.

Also schreibt uns (info@dscfans.de) einen kleinen Text unter Angabe eures Namens (Vorname genügt) und Wohnortes. Wir werden dann in den kommenden Tagen einige Meinungen auf unserer Startseite veröffentlichen!

Desweiteren wollen wir in der Sommerpause unsere Website wieder etwas verändern und einige neue Dinge veröffentlichen. Wenn ihr also noch Vorschläge oder Kritikpunkte habt, dann mailt sie uns. Wir werden sie dann gegebenenfalls mit einarbeiten.

2011

27

Saisonabschluss im Großen Garten

Mai

Am Mittwoch trafen sich unsere Volleyball-Mädels (bis auf Linda, die für die Deutschen A-Jugend-Meisterschaften trainieren musste) und der Fanclub zum gemeinsamen Saisonabschluss.


Zunächst ging es mit der Parkeisenbahn eine Runde durch den Großen Garten. Wir hatten sogar unseren eigenen Fahrer dabei: Lukas, der Lokomotivführer!

Den ganzen Bericht gibts hier

Fotos vom letzten Spiel der Saison, der Vizemeisterparty des Fanclubs und vom o.g. Saisonabschluss in der Galerie


2011

24

Mai



Doch noch mal in Spielberichte gucken???



Demnächst gibt es auch ein paar Fotos in der Galerie.



Foto: H.-U. Kilisch

Es hat nicht sollen sein…

Unsere Mädels hatten es bereits in Schwerin in der Hand, die Weichen auf Sieg zu stellen, vergaben aber ihre große Chance leider im Tiebreak am Mittwoch.
Mit diesem Sieg im Gepäck konnte der SSC in Dresden befreit aufspielen und unsere an die Grenzen der Physis gehenden Mädels in der Margon-Hölle erneut bezwingen.
Das klare 0:3 spiegelt allerdings nicht wirklich die Leistung unserer Mädels wider.

Unser herzlicher Glückwunsch geht an den Deutschen Meister 2011, den Schweriner SC!

Aber Kopf hoch:

WIR SIND VIZEMEISTER !!!



Meister der Herzen




















Tränen (1)




















Tränen (2)




















Auf ein Neues im Herbst!




















Nochmal Glückwunsch an den Deutschen Meister 2011





Deutscher Meister 2011 DSC ?

Wir glauben fest daran!







Foto: HELLERWOOD

2010 Pokale.
2011 die Schale.
Die (letzte) Jagd (der Saison) hat begonnen!

Fanclub bläst zum großen Halali !


Liebe Volleyballfans und Anhänger des DSC!

Aller guten Dinge sind drei, besagt ein Sprichwort. Das trifft hoffentlich in doppelter Hinsicht zu:

1. Golden Set: Las Palmas, Suhl, Schwerin
2. Deutscher Meister DSC: 1999, 2007, 2011

Wart ihr alle dabei am Samstag beim Spiel gegen Suhl? Das war von uns Fans doch nur das warm up!
In Schwerin gab es am Mittwoch die akustische Hoheit als Kostprobe und am Samstag kommt dann die Gänsehaut pur.

Blasen an den Händen und Ohrensausen vom Trommeln, verwaiste Sitzkissen? All das versprechen wir!

Und wir brauchen euch, das fantastischste, geilste Publikum der Liga dazu.

Hexenkessel war gestern, Margon-Hölle ist heute.

Gebt alles, wie es uns in Schwerin auch Alex und die Mädels für Samstag versprochen haben.

Zur Einstimmung auf Samstag klickt einfach mal in die Fotogalerie, hier findet ihr Fotos von der Schwerinfahrt.

Foto: H.-U. Kilisch

2011

18

Diese Niederlage tut nicht weh!
Hinspiel Play off Finale: Schweriner SC - DSC 3 : 2

Mai

In einem Spiel auf hohem Niveau besiegte der Schweriner SC den Dresdner SC mit 3:2 (25:20, 20:25, 25:14, 21:25, 16:14).14:21 20.05.2012


16:14 im 5. Satz zeigt eigentlich schon wie eng dieses Match war.


Außerdem wurde wieder einmal deutlich, wie wichtig es ist, die Seitenwahl zu gewinnen, denn es hatte immer die Mannschaft den Satz für sich entschieden, die vor dem Block B begonnen hat!


Mehr zum Spiel unter "Spielberichte"



Herzlichen Dank an den DSC und Taeter-Tours, dass wir einen größeren Bus bekommen haben!

Abfahrt ist 11.00 Uhr am Dresdner Hauptbahnhof, Bayrische Straße, Treff 10.45 Uhr. Fahrtpreis ca. 30,- Euro.

Im allgemeinen Freudentaumel ist am Sonntag leider die Ehrung der „Spielerin des Jahres“ durch den Fanclub nach Spielende untergegangen.

Mehr zur Überreichung der Wanderpokale findet ihr "hier"

2011

17

Als Einstimmung zum Spiel haben wir hier
noch einige Fakten zu beiden Teams:

Mai

Saison 2009/2010
Schweriner SC – DSC 3:1
DSC – Schweriner SC 0:3

Saison 2010/2011
DSC – Schweriner SC 3:2
Schweriner SC – DSC 1:3

Bester Scorer
Saskia Hippe (DSC): 423 Punkte in 27 Spielen
P. Thormann (SSC): 386 Punkte in 27 Spielen
Mira Topic (SSC): 303 Punkte in 21 Spielen
Grit Müller (DSC): 262 Punkte in 28 Spielen

Aufschlag Punkte
Denise Hanke (SSC): 47 Punkte in 26 Spielen
Mareen Apitz (DSC): 40 Punkte in 20 Spielen
Saskia Hippe (DSC): 40 Punkte in 27 Spielen
Anna Cmaylo (DSC): 31 Punkte in 26 Spielen

Block Punkte
Anna Cmaylo (DSC): 60 Punkte in 26 Spielen
Stefanie Karg (DSC): 54 Punkte in 25 Spielen
Nadja Schaus (SSC): 42 Punkte in 25 Spielen

Annahme Effizienz
Kerstin Tzscherlich (DSC): 22,96% in 27 Spielen
Friederike Thieme (DSC): 15,63% in 16 Spielen
Mira Topic (SSC): 14,68% in 21 Spielen
Grit Müller (DSC): 12,76% in 28 Spielen

Zuspieler Effizienz
Marie Frick (SSC): 49,07% in 12 Spielen
Mareen Apitz (DSC): 40,76% in 18 Spielen
Denise Hanke (SSC): 34,97% in 26 Spielen
Linda Helterhoff (DSC): 29,92% in 17 Spielen

- Schwerin hat im Playoff-Halbfinale souverän die Roten Raben Vilsbiburg mit 3:1 und 3:0 besiegt
- der SSC hat einen Tag mehr Zeit zur Vorbereitung auf das Finale
- der DSC kommt mit der Euphorie des 4:1 Heimspielerfolges gegen den VfB Suhl nach Schwerin

Quelle Statistiken: DVL

2011

15

Mai





2010 Pokale.
2011 die Schale.
Die Jagd geht weiter!


"Suhl ist ja praktisch schon durch.", hielt Trainer Alex Waibl im Interview nach der 3:2 - Niederlage in Suhl den Ball flach.

Doch das Team des DSC spielte sich angetrieben vom phantastischsten Publikum der Liga in einen wahren Rausch und fegte die Suhlerinnen im Golden Set daheim letztendlich doch noch vom Parkett.

In einem hochdramatischen Match gewannen unsere Schmetterlinge die wichtigste der vier Begegnungen gegen den VfB Suhl! Vergessen sind da die drei Niederlagen.

Nun heißt es, sich schnell zu regenerieren.
Der kommende Endspielgegner Schwerin hatte schon gestern die Roten Raben Vilsbiburg mit wesentlich weniger Kraftaufwand aus allen Meisterschaftsträumen gerissen. Am Mittwoch um 19.00 Uhr in Schwerin und am Samstag um 17.30 Uhr in der Margon Arena geht es dann um alles oder nichts.

Mehr zum Spiel "hier" für alle, die diesen Wahnsinn verpasst haben!

2010 Pokale. 2011 die Schale. Die Jagd hat begonnen! - TEIL 2

Jetzt heißt es, im Endspurt um die deutsche Meisterschaft alle Kräfte zu mobilisieren und noch einmal Vollgas zu geben!

Mädels, macht es noch mal, wie beim Final four im letzten Jahr!!!

Wir haben eine Wahnsinns-Saison erleben dürfen mit unserem DSC als Sieger der Hauptrunde und nun wollen wir die Schale !!! Unser Publikum wird euch bis zur Erschöpfung anfeuern.

Macht die Margon Arena zur Margon-Hölle! 3000 DSC-Fans in ROT, das wäre unser Wunsch. Rockt die Bude!

Die Sitzplätze brauchen wir nur, um in den Pausen mal Luft zu holen, oder?


Schaut zur Einstimmung auch mal in der"Galerie" vorbei!
Hier gibt es viele Fotos von unserer Fahrt vom Donnerstag nach Suhl.


2011

12

Angstgegner Suhl?
Hinspiel Play off Halbfinale: VfB Suhl - DSC 3 : 2

Mai

Ca. 70 Dresdner Fans fanden am Donnerstag Abend den Weg nach Suhl !!!

In einem spannenden 5-Satz-Match gewann der VfB Suhl gegen den DSC mit 3:2 (21:25, 25:14, 25:16, 19:25, 15:10).

Geht dem DSC zum Ende der Saison die Puste aus?

Fakt ist, dass die verletzten Spielerinnen an allen Ecken und Enden fehlen! Dadurch kann der Stammsechser nicht entlastet werden. Wenn dann mal eine Stammspielerin einen schlechten Tag erwischt, steht der Trainer dann meist vor der schwierigen Frage: Wen bringe ich jetzt ins Spiel?
Und genau vor dieser Frage stand Alex Waibl heute ziemlich oft.

Mehr zum Spiel unter "Spielberichte"

2010 Pokale. 2011 die Schale. Die Jagd kann beginnen!

Donnerstag, 12. Mai 2011
Jetzt geht es nach Suhl! In einem furiosen Endspurt hat sich der VfB Suhl gegen Wiesbaden und Stuttgart durchsetzen können. Die beiden Letzteren lösten ihre Hausaufgaben am letzten Spieltag nicht.

Abfahrt unseres Busses ist um 14.30 Uhr am Dresdner Hauptbahnhof, Bayrische Straße.
Der derzeitige Fahrpreis liegt unter 25,- Euro. Je mehr Mitfahrer sich noch finden, desto günstiger wird es für Jeden!

Für jeden Mitfahrer ist auch eine Eintrttskarte in Suhl reserviert und durch die Geschäftsstelle des VfB soeben telefonisch bestätigt worden.

Also, worauf wartest du noch? Schnapp dir einen der letzten Plätze im Bus. Sei dabei in der Wolfsgrube am Donnerstag um 19.30 Uhr!

Eine kleine Info für alle Mitfahrer: Vroni und Jörg bereiten wieder ein kleines Catering für den Bus vor.
Für Getränke sorgt bitte jeder selbst.
Toll wäre es, wenn ihr in rotem oder schwarzem Shirt kommen würdet.

Als Einstimmung zum Spiel haben wir hier noch einige Fakten zu beiden Teams:

Saison 2009/2010
DSC – Suhl 1:3
Suhl – DSC 0:3
DSC – Suhl 3:1 (DVV-Pokal Finale)

Saison 2010/2011
Suhl – DSC 3:2
DSC – Suhl 0:3

Bester Scorer
Saskia Hippe (DSC): 423 Punkte in 27 Spielen
Vendula Merková (Suhl): 392 Punkte in 28 Spielen
Claudia Steger (Suhl): 324 Punkte in 28 Spielen
Grit Müller (DSC): 262 Punkte in 28 Spielen

Aufschlag Punkte
Mareike Hindriksen (Suhl): 52 Punkte in 28 Spielen
Claudia Steger (Suhl): 52 Punkte in 28 Spielen
Mareen Apitz (DSC): 40 Punkte in 20 Spielen
Saskia Hippe (DSC): 40 Punkte in 27 Spielen

Block Punkte
Ivana Isailovic (Suhl): 71 Punkte in 26 Spielen
Anna Cmaylo (DSC): 60 Punkte in 26 Spielen
Stefanie Karg (DSC): 54 Punkte in 25 Spielen
Vendula Merková (Suhl): 52 Punkte in 28 Spielen

Annahme Effizienz
Kerstin Tzscherlich (DSC): 22,96% in 27 Spielen
Suzana Cebic (Suhl): 18,01% in 27 Spielen

Zuspieler Effizienz
Mareen Apitz (DSC): 40,76% in 18 Spielen
Linda Helterhoff (DSC): 29,92% in 17 Spielen
Mareike Hindriksen (Suhl): 29,74% in 27 Spielen
Marija Pucarevic (Suhl): 20,90% in 23 Spielen

- Suhl hat die letzten 8 Spiele gewonnen
- Dresden hat die letzten beiden Spiele verloren

Die entscheidende Frage wird sein: Findet der DSC wieder in die Erfolgsspur zurück? Die Dresdnerinnen haben ja in dieser Saison beide Duelle gegen Suhl verloren und auch am Samstag kam man mit einer Niederlage aus Hamburg zurück.

Trainer Alex Waibl wird in dieser Woche hoffentlich die richtigen Worte finden, damit unsere Schmetterlinge den Schalter wieder umlegen können.

Quelle Statistiken: DVL


Mittwoch, 18. Mai 2011
Der Fahrtpreis wird bekanntgegeben, wenn sich der DSC fürs Finale qualifiziert und der Gegner feststeht.

Anmeldungen beim Fanclub per E-Mail an: info@dscfans.de

2011

7

Einschießen für die Play offs?
DSC verliert 1 : 3 in Hamburg

Mai







Mit voller Kapelle (Anna, Sassi, Frieda, Kiki, Grit, Linda, Kerstin) gingen unsere Mädels an den Start - und verloren trotzdem! Auch die häufigen Wechsel brachten nichts. Jetzt heißt es Daumendrücken für die Play offs. Denn der Gegner heißt: VfB Suhl! Und bekanntermaßen ist das der Gegner, gegen den der DSC beide Spiele verloren hat in der laufenden Saison.

Mehr zum Spiel unter "Spielberichte"


2011

30

Vorgeführt!
DSC - VfB Suhl 0 : 3

April

„Heute ist kein guter Tag für uns, aber ein schöner Tag für die Suhler“, sagte Dresdens Trainer Alex Waibl und brachte es damit treffend auf den Punkt.


Der DSC hatte heute nicht den Hauch einer Chance und verlor verdient mit 0:3 (18:25, 10:25, 20:25) gegen den VfB Suhl!

Es wurde ja im Vorfeld viel gemunkelt, dass der DSC nur mit einem B-Team antritt, um die angeschlagenen Stammspieler für die Play offs zu schonen...


Mehr dazu lest ihr unter "Spielberichte"

2011

30

Nachtrag: Fotos vom Sponsorenturnier am 3. April 2011

April


Hans-Uwe Kilisch hat beim Sponsorenturnier viele Fotos geschossen. Eine kleine Auswahl davon seht ihr in der "Galerie"


2011

29

Perfekt: Anna Cmaylo bleibt bis 2012 beim DSC!

April

Mittelblockerin Anna Cmaylo hat diese Woche ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein Jahr bis 2012 verlängert!


Hier einige O-Töne von ihr :

1. Wie und wann ist der neue Vertrag zustande gekommen?

Alex hat angefangen mit mir im März zu sprechen und er hat gesagt, dass er will, dass ich in Dresden bleibe nächstes Jahr. Nach eineinhalb Monaten Bedenkzeit und dem Abwiegen von Optionen, war ich Mitte April bereit und aufgeregt einen Vertrag zwischen meinem Manager und Sandra (Geschäftsführerin der Abteilung Volleyball beim DSC) zu organisieren!

2. Wie fühlst du dich jetzt?

Ich freue mich, nach Dresden zurück zu kommen für die Saison 2011/2012. Ich denke, es ist die beste Stadt und der beste Club für mich.

3. Wie verlief dein 1. Jahr in Dresden?

Mein erste Jahr in Dresden war ein große Erfahrung für mich! Ich wurde herausgefordert, als Mensch und als Volleyballspielerin zu wachsen. Manchmal war es hart, besonders am Anfang. Aber jetzt fühle ich mich mehr zuhause in Dresden und ich bin aufgeregt ein Teil von dieser Mannschaft sein.

4. Ein paar Worte zu den Dresdner Fans.

Vielen Dank an die besten Fans in der Bundesliga! Sie haben mich unterstützt von Beginn an und wir sind alle stolz, für sie zu spielen!

2011

25

10 schwarze und 2 rote Schmetterlinge auf dem Feld
DSC gewinnt glücklich 1:3 in Köpenick

April







Nach dem Abpfiff saßen Trainer Alexander Waibl und Linda Helterhoff noch lange zusammen in der Halle. Worüber die Beiden gesprochen haben, kann man nur mutmaßen, sachlich aber resümieren: In 4 Sätzen ging im Zuspiel beim DSC nicht viel.

Mehr zum Spiel unter "Spielberichte"



2011

22

April







Der Fanclub "Blaues Wunder 2000" wünscht
allen Usern unserer Website
ein Frohes Osterfest.

Nach dem gestrigen Sieg gegen Münster muss nur noch ein Satz eingefahren werden, um die Hauptrunde auf Platz 1 abzuschließen.

Vielleicht klappt es ja schon am Ostermontag in Köpenick.





2011

21

Münster macht den Sack nicht zu:
DSC - USC Münster 3 : 2

April

Wie sagt ein altes Sprichwort: „Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist.“

20.49 Uhr in der Margonarena. Der USC Münster hat bereits die ersten beiden Sätze für sich entschieden und im 3. Satz beim Stand von 24:25 Matchball!

Noch ein Punkt und das Spiel wäre zu Ende. Der Tabellenführer wäre geschlagen. Doch der entscheidende Ball geht ins AUS!!!

Das Fünkchen Hoffnung in den Augen der DSC-Schmetterlinge fängt auf einmal wieder an zu lodern....


Mehr dazu lest ihr unter "Spielberichte"

2011

16

DSC verliert auswärts!
VC Wiesbaden - DSC 3 : 2

April







Unsere Mädels mussten sich heute dem VC Wiesbaden mit 3:2 (19:25, 25:23, 22:25, 25:15, 16:14) geschlagen geben!

Nach 126 Minuten stand die dritte Saisonniederlage fest.

Mehr zum Spiel unter "Spielberichte"


2011

16

Happy Birthday Frieda!

April

Frieda kam vom HSG Turbine Zittau nach Dresden. Ab der Saison 2004/2005 spielte sie beim VC Olympia Dresden. 2007 holte der damalige DSC-Trainer Arnd Ludwig Frieda ins Bundesliga-Team. Da auf der Mittelblocker-Position Not am Mann war, wurde die gebürtige Aussenangreiferin zur Mittelblockerin umgeschult. Durch einige Verletzungen und die starke Konkurrenz auf dieser Position blieb ihr der große Durchbruch verwehrt. Zur Saison 2010/2011 machte Trainer Alex Waibl aus Frieda wieder eine Aussenangreiferin. Auf dieser Position fühlt sie sich wieder pudelwohl, was sich auch in ihren Spielanteilen wiederspiegelt.

Mit dem DSC wurde Frieda 2x Vizepokalsieger (2007, 2009), 1x Vizemeister (2008), 3. im Europapokal (2008), Deutscher Meister und Europapokalsieger (2010)!

Zu ihren Hobbies zählen neben dem Volleyball spielen Online-Shopping, faulenzen und Freunde treffen. Sie hört gern R&B, Black und Salsa. Im Fernsehen gefällt ihr Two and a half men und How I met your mother.



Zu deinem Geburtstag gratulieren wir dir recht herzlich und wünschen dir weiterhin viel Spaß beim Volleyball, Glück, Gesundheit und für heute Abend 2 Punkte in Wiesbaden und eine feuchtfröhliche Geburtstagparty nach dem Spiel!

2011

15

Änderungen bei Play offs

April



Zum besseren Verständnis für alle Fans, die über die Veränderungen im Spielablauf der Play offs noch nicht informiert sind, hier der Spielplan des DSC, wenn wir die Hauptrunde auf Tabellenplatz 1 abschließen:

Halbfinale:

- Donnerstag, 12. Mai 2011 um ?? Uhr Auswärtsspiel gegen den Viertplatzierten der Hauptrunde
- Sonntag, 15. Mai 2011 um 17.30 Uhr in der Margon-Arena Rückspiel

Bei einem Sieg Einzug ins Finale, bei einer Niederlage werden die Plätze 3 und 4 nicht ausgespielt.

Finale:

- Mittwoch, 18. Mai 2011 um ?? Uhr Auswärtsspiel gegen den Sieger der Partie 2. gegen 3. der Hauptrunde
- Samstag, 21. Mai 2011 um 17.30 Uhr in der Margon-Arena Rückspiel

Spielmodus: Bei einem Sieg (egal mit welchem Ergebnis) und einer Niederlage (egal mit welchem Ergebnis) gibt es den Golden Set.

Wir bitten die bereits angemeldeten Fans für die Auswärtsfahrt zum Halbfinalspiel um Rückmeldung, ob sie auch am 12. Mai 2011 mitfahren können.

2011

13

Raben sensationell gerupft!
DSC - Rote Raben Vilsbiburg 3 : 1

April




Nach einem 0:1-Rückstand kam der DSC sensationell zurück und fegte die Roten Raben vor tobendem Publikum in den 3 folgenden Sätzen vom Parkett.


Morgen mehr zum Spiel unter "Spielberichte"





2011

9

Lange Nacht mit Happy end für den DSC und die Dresdner Fans
SC Potsdam - DSC 2 : 3

April

Erst im Tiebreak wurde das Spiel entschieden und die Beharrlichkeit unserer Mädels zahlte sich aus.

Die mit einem Fanbus und etlichen PKWs mitgereisten rund 60 Dresdner Anhänger erlebten hautnah den Sieg ihrer Lieblinge und berichten unter "Spielberichte"


Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und deshalb erwarten wir Euch alle am Mittwoch, dem 13.04.2011 zum Spitzenspiel 1. gegen 2. (DSC gegen Rote Raben Vilsbiburg).

Bringt ein paar Freunde mit, sorgt gemeinsam mit uns für eine tolle Stimmung und unterstützt unsere Mädels!

Spielbeginn ist 19.30 Uhr in der Margon-Arena. Wir sehen uns!


2011

7

Der Fanclub informiert
Anmeldung zu Auswärtsfahrten

April

Zum letzten Spiel der Meisterschaftsrunde am 7. Mai 2011 in Hamburg planen wir eine Busfahrt.

Vieles deutet jetzt schon darauf hin, dass der DSC die Play-off-Hinspiele mittwochs bestreiten wird.
Wir wollen deshalb am 11. und 18. Mai 2011 unsere Mädels auswärts im Kampf um die Meisterschaft unterstützen.

Wenn auch ihr bei diesen Highlights dabei sein wollt, meldet euch bitte beim Fanclub zu den Heimspielen am 13. oder 21. April.

2011

6

Stammtisch in neuer Talkrunde am 5. April 2011

April







Am 5. April 2011 fand der 3. Stammtisch der Saison 2010/2011 im Foyer der Margon-Arena statt.

Geladen waren von der Stamm-Mannschaft Saskia Hippe, Grit Müller, Linda Helterhoff und Friederike Thieme, die nachgerückten Damen vom VCO Silvia Sperl und Pia Walkenhorst sowie der Vorstandsvorsitzende Dr. Jörg Dittrich und Scout Janek Matthes.

Mehr dazu lest ihr unter "Fanclub-News"
Einige Fotos findet ihr in der "Galerie"

2011

4

Team des Fanclubs beim Sponsorenturnier am Start

April







Nach einem schönen Spiel am Samstag unserer Mädels gegen Stuttgart, wollten wir es Ihnen einfach nachmachen und hochklassigen Fan - Volleyball beim alljährlichen Sponsorenturnier des DSC bieten.

Mehr dazu lest ihr unter "Fanclub-News"



2011

2

Verdienter Sieg
DSC - Smart Allianz Stuttgart 3 : 0

April


Mit 3:0 (25:18, 25:22, 25:21) fuhr der DSC am heutigen Abend einen klaren Sieg ein.




Mit dem 3:1 - Sieg in Schwerin und dem tollen Dresdner Publikum im Rücken gelang heute wieder fast alles.


Mehr dazu lest ihr unter "Spielberichte"




Hier geht es weiter mit den News 2010-2011:

Monate März 2011 bis September 2010